Tholey: Bei Anruf Abzocke

Tholey. Sie erhalten ohne erkennbaren Anlass einen Anruf von der Rechtsabteilung eines Unternehmens? Dann seien sie vorsichtig! Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie mit einem Betrüger reden.

Anrufe dieser Art gehören zu dem inzwischen weiten Feld der Abzocke über das Telefon. Die Täter nehmen auf diesem Weg Kontakt mit möglichen Opfern auf. Die Telefonnummern erhalten sie oft aus normalen Rufnummernverzeichnissen. Ist eine der dort aufgeführten Nummern vier- oder gar noch dreistellig, ist die Wahrscheinlichkeit hoch Opfer eines dieser Anrufe zu werden, da die dreisten Betrüger einen älteren und möglicherweise leicht zu beeinflussenden Mitbürger anzurufen erwarten.

Mit diesem Trick wurde auch versucht, eine 64-jährige Frau aus Tholey hinter das Licht zu führen. Sie erhielt Anfang der Woche den Anruf eines angeblichen Mitarbeiters der Rechtsabteilung der Sparkasse. Eine Kontosperrung wegen der Zahlungsaufforderung einer europäischen Lotterie stünde bevor, so behauptete der Anrufer. Die Frau reagierte richtig, sie rief nämlich die echte Sparkasse an und zwar nicht per Rückruf über die von den Tätern auf das Display des Telefons übermittelten Nummer, denn die ist gefälscht und Teil des Betruges.

Grundsätzlich empfiehlt die Polizei, sich am Telefon durch keine noch so ausgefallene Geschichte unter Druck setzen zu lassen. Nehmen sie sich Zeit, um die Angaben eines Anrufers unabhängig zu überprüfen. Der Rat von Familienangehörigen und nahestehenden Personen kann hier sehr hilfreich sein. Erscheint der Anruf verdächtig, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110.

Diese und weitere Tipps im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN