Sternwarte Peterberg feiert den Astronomietag

Am vergangenen Samstag, dem 24. März öffnete die Sternwarte Peterberg ihre Pforten für zahlreiche Besucher aus der ganzen Region, um gemeinsam den bundesweiten Tag der Astronomie zu feiern. Dieser wird seit 2003 von etwa 150 verschiedenen Veranstaltern aus Deutschland und Österreich organisiert, die sich zusammenschließen, um allen Interessierten ihr außergewöhnliches Hobby näherzubringen.

Um 18:30 Uhr öffneten sich die Türen der Sternwarte für Besucher aus nah und fern. Auf den Plätzen vor der Sternwarte hatten zahlreiche aktive Mitglieder des Vereins der Amateurastronomen des Saarlandes e.V. ihre Teleskope aufgebaut, um interessierten Besuchern deren Bedienung zu demonstrieren und ihnen somit auch die Beobachtung zahlreicher faszinierender Schauspiele am Nachthimmel zu ermöglichen. Neben dieser Demonstration war die Teilnahme an dem Multimedia-Vortrag „Unsere Milchstraße“, der um 19:00 Uhr begann und den Besuchern viele faszinierende Informationen über die Galaxie, die auch unser Sonnensystem beheimatet, mitteilte, ein weiteres Highlight des Abends. Die Milchstraße ist mit einem Alter von etwa schlappen 13 Milliarden Jahren eines der ältesten Objekte unseres Universums und besteht dabei aus etwa 200 Milliarden Sonnen. Der Vortrag beschäftigte sich mit vielen weiteren solcher interessanten und dabei für uns doch schwer vorstellbaren und greifbaren Details über unsere Milchstraße, die die meisten Besucher sehr faszinierten.

 

Die Sternwarte Peterberg, die gerne auch als das „saarländische Tor zu den Sternen“ bezeichnet wird, wurde im Jahre 1997 von dem Verein der Amateurastronomen des Saarlandes e.V. mit Hilfe vieler Spenden und Vereinsbeiträgen erbaut. Betrieben wird sie auch heute noch von den Vereinsmitgliedern in deren Freizeit. Mit einem modernen Halbmeter-Teleskop können sie selbst Fotos von Objekten im Weltraum schießen.

Ab April können interessierte Besucher an jedem ersten Samstag im Monat an einem öffentlichen Vortrag unter fachkundiger Leitung teilnehmen und sich so durch wechselnde Themen für das Universum begeistern zu lassen.

Nähere Informationen zu diesen Vorträgen, sowie zu der Sternwarte und dem Verein selbst gibt es unter: www.sternwarte-peterberg.de.

 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN