St. Wendeler Stadtfest 2017 beginnt am Freitag

Cuban Affairs – Foto: Spreizer

Auf vier Bühnen, am Schloßplatz, in der Mott, am Fruchtmarkt und im Magdalenenhof sowie auf einem zusätzlichen Aktionsplatz im Bereich Wendelinusbrunnen wird die Kreisstadt St. Wendel beim St. Wendeler Stadtfest von Freitag, 9. bis Sonntag, 11. Juni, den großen und kleinen Besuchern wieder ganz viel Musik und Unterhaltung präsentieren. Neben den etablierten Garanten für beste Stadtfeststimmung, wie den Rock- und Popbands „BRUISE“ oder „Bad news from Tony“ und den Stadtfestklassikern „FatCat“ oder „Cuban Affairs“, sorgen in diesem Jahr wieder viele junge und jung gebliebene Talente aus der Region, beeinträchtigte und nicht-beeinträchtigte Musikerinnen und Musiker und Kinder und Jugendliche aus einem anderen Kulturkreis für frischen Wind und beste Unterhaltung im Stadtfestprogramm.

„Ich freue mich, Sie in diesem Jahr wieder in unsere lebendige Stadt zum St. Wendeler Stadtfest einladen zu dürfen und wünsche Ihnen viele schöne Stunden. Ein bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm sorgt für viel Abwechslung. Im Bereich Wendelinusbrunnen haben wir in diesem Jahr einen zusätzlichen Aktionsplatz vorgesehen, um damit die Oberstadt während des Stadtfestes zu beleben. Wie jedes Jahr ist es uns ein besonderes Anliegen, auch den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihr Können unter Beweis zu stellen. Dies gibt unserem Stadtfest stets einen jungen und frischen Charakter. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Fun Music School, die Musikschule im Landkreis St. Wendel, die Tanzschule Erbelding und den Kneipp-Verein St. Wendel,  die mit ihren Nachwuchsmusikern und -tänzern das Programm bereichern. Ich danke auch den Sponsoren unseres Nachwuchs-Band-Wettbewerbs WND BAND BATTLE, die wieder reizvolle Preise für die Gewinnerbands zur Verfügung stellen. Neben den vielen musikalischen Highlights erwarten Sie außerdem leckere Speisen und Getränke der heimischen Gastronomie und zahlreicher Standbetreiber“, so Bürgermeister Peter Klär.

Der Startschuss zu drei Tagen Unterhaltung und Spaß fällt am Freitag, um 20 Uhr. Auf der Bühne in der Mott zeigen Nachwuchsbands aus dem WND BANDWORX-Projekt, was sie können und begeistern das Publikum mit Spontanität und Spielfreude.
Das „City Rock Project“ spielt auf der Fruchtmarktbühne Rock- und Pop der letzten 50 Jahre. Die Band „BRUISE“ aus Saarbrücken bringt eine ordentliche Mischung von aktuellen Rock- und Pop-Titeln auf die Schloßplatzbühne und verwöhnt mit Ihrer Bühnenpräsenz nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen des Publikums. Vor der Bühne darf natürlich auch gerne getanzt werden! Die Bühne im Magdalenenhof wird wieder zum Anziehungspunkt für die Freunde von Jazz und allem, was im weitesten Sinne in diese Richtung geht. Ernst Urmetzer vom St. Wendeler Jazzförderkreis hat wie immer tatkräftig bei der Programmauswahl für die kleine aber feine Stadtfestbühne mit dem besonderen Flair mitgewirkt. Am Freitagabend ab 20.15 Uhr gibt es mit „Willi o‘ Willi“ zunächst Hardcore-Pop und anschließend ab 22.15 Uhr Rythm & Blues mit „Dizzy Thang“. Auf dem neuen Aktionsplatz im Bereich Wendelinusbrunnen in der Balduinstraße präsentiert die saarländische Akustik-Formation „Cha-Lounge“ ab 20 Uhr live und unplugged aktuelle Pophits und feine Klassiker zum Zuhören, Erleben und Genießen.

Am Samstagnachmittag gibt es traditionell ein Stadtfestprogramm, das hauptsächlich auf Kinder und Jugendliche „mit Begleitpersonal“ wie Eltern, Großeltern und so weiter ausgerichtet ist. „Das Affentheater – Kultur für Kids & Co.“ bringt wieder sein großes Spielfest nach St. Wendel und sorgt beim Kinderstadtfest von 14 bis 18 Uhr in der Mott, für Spaß und Unterhaltung mit Spielstationen, Riesen-Rollenrutsche, Animation und tollem Mitmach-Programm. Die Kinder- und Jugend-Folkloregruppe „Denge Mezopotamya“ (Stimme Mesopotamiens) aus Saarbrücken vermittelt ab 14 Uhr auf der Bühne in der Mott einen Eindruck der kurdischen Kultur, die sich in der typischen Musik des Landes zwischen Euphrat und Tigris widerspiegelt. Ab 16 Uhr steht Marion Ritz-Valentin mit ihrer Band „Ene mene mix“ und ihrem Programm „Unglaubliche Traumgeschichten“ mit vielen schönen Liedern zum Mitsingen und Mitmachen auf der Bühne in der Mott. Auf der Schloßplatz-Bühne zeigen ab 14.30 Uhr die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Jazz-Dance-Abteilung des Kneipp-Vereins St. Wendel ihr Können. Um 15.30 Uhr schließen sich die Hip-Hop-Tänzerinnen und –Tänzer der Stage Tanzschule (H.O.P.) an und mit Lindy-Hop und anderen flotten Tanzdemonstrationen präsentiert sich die Tanzschule Erbelding ab 17 Uhr mit ihrem Team. Das Nachmittagsprogramm auf der Fruchtmarktbühne wird ab 15.30 Uhr von der Musikschule im Landkreis St. Wendel gestaltet. Zunächst führen Schüler und Schülerinnen aus den Klassen von Claudia Wälder-Jene (Querflöte), Angelika Maringer (Violine) und Irene Morales (Klavier) das Stück „Carmen“ von Thom Thiel auf. Claudia Wälder-Jene übernimmt dabei auch das Dirigat. Die Bigband „Urknällchen“ schließt sich dann unter bewährter Leitung von Ernst Urmetzer an und rundet swingend das Nachmittagsprogramm ab.

Am Samstagabend ab 20 Uhr startet in der Mott das „WND Band Battle“, präsentiert von „Unser Ding“. Fünf U-33-Bands aus der Großregion, die im Vorfeld von einer Jury ausgewählt werden, treten zum musikalischen Wettstreit gegeneinander an. Die drei besten Bands erhalten wertvolle Preise, wie einen Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro, gestiftet von St. Wendeler Volksbank und Kreisstadt St. Wendel, einen Verstärker von „Hughes & Kettner“ und eine Konzertbeschallung von „Knecht Veranstaltungstechnik“. Die Rockabilly-Band „FatCat“ aus Landau in der Pfalz ist mit Ihrer erfrischenden Musik im Rock’n’Roll-Stil wieder einmal in St. Wendel zu Gast. Da heißt es nur noch Pettycoat anziehen und Pomade ins Haar und um 20 Uhr vor der Schloßplatzbühne das Tanzbein schwingen. Auf der Fruchtmarkt-Bühne spielt die Band „Bad news from Tony“ ebenfalls ab 20 Uhr Pop- und Rock-Eigenkompositionen und neu interpretierte Coversongs. Die Band setzte sich im vergangenen Jahr beim SR-Wettbewerb „Die jungen Wilden“ gegen 50 Mitbewerber durch und konnte mit Robert Redweick und Bosse ein exklusives Konzert im SR-Sendesaal spielen. Mittlerweile haben sie auch eine CD produziert und dafür einen Vertriebsvertrag einer Plattenfirma erhalten. Den Magdalenenhof mischt die Band „Asozial im Weltall“ ab 20 Uhr mit Funk, Soul, Pop & Rap auf. Ab 22.15 Uhr ergänzt die Band „Exit over wings“ diese Palette noch mit Jazz-Rock und Blues. Das Programm im Magdalenenhof wird auch am Samstagabend vom Jazzförderkreis St. Wendel präsentiert. Die Formation „AKussDich“ aus dem Großraum St. Wendel macht den Aktionsplatz am Wendelinusbrunnen mit ihrer „Mussick von da Saar“ ab 20 Uhr zu einem interessanten Anlaufpunkt für alle Musikliebhaber, die kristallklaren Sound mit Groove und Wärme schätzen und die saarländischen Adaptionen bekannter Titel aus der Rock- und Pophistorie erleben wollen.

Der Stadtfestsonntag, den die Besucher gerne auch zum Bummel durch die St. Wendeler Geschäfte (verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr) und zum gemütlichen Kaffeeklatsch nutzen, präsentiert sich vom Programm her dazu passend etwas gemütlicher und nicht mehr ganz so rockig wie an den Vortagen. In der Mott spielt um 13 Uhr der Musikverein „Die Ostertaler“ aus Hoof und Saal mit zünftiger Blasmusik auf, dem sich um 15.30 Uhr der Musikverein „Harmonie“ Niederlinxweiler anschließt.
Wo „Carpe Diem UNERHÖRT“ auftritt, verbreiten die beeinträchtigten und nicht-beeinträchtigten Bandmitglieder Spaß an der Musik. Egal, ob bei Songs von Elton John, Andreas Bourani oder bei Eigenkompositionen. Die Band der Reha-Westpfalz aus Landstuhl existiert seit 1994 – aber von Abnutzungserscheinungen ist noch nichts zu spüren. Davon können sich die Stadtfestbesucher ab 13 Uhr an der Schloßplatzbühne überzeugen. Anschließend, ab 16 Uhr, sorgt das Kooperationsprojekt des Musikvereins Urweiler mit dem Stadtorchester „Harmonie“ St. Wendel für beste Unterhaltung. Der Mandolinenverein Bliesen lässt um 13 Uhr auf der Fruchtmarkt-Bühne die Saiten erklingen. Dixieland im ursprünglichen Ab 15 Uhr erklingen dann mit der Band „Cuban Affairs“ kubanische und südamerikanische Rhythmen, zu denen dann auch bestens ein schöner Cocktail oder ein schwarzer Kaffee passen. Und auch im Magdalenenhof gibt es ab 15 Uhr mit „Blue Latin“ karibisch-heiße Klänge mit Blues- und Ethnoeinflüssen. Der bekannte saarländische Sänger und Gitarrist Uwe Rosar präsentiert am Aktionsplatz Wendelinusbrunnen ebenfalls ab 15 Uhr alte und neue Folk- und Popsongs von den Beatles bis Oasis. Mit seiner Stimme und seinem Gitarrenspiel versteht er es, die Zuhörer zu bezaubern.

 

Freitag, 9. Juni 2017, 20.00 – 24.00 Uhr

Bühne Mott:

20.00 bis 24.00 Uhr              „Unser Ding“ präsentiert:

WND BANDWORX – Konzert mit St. Wendeler Jugendbands

Bühne Schloßplatz:

20.00 bis 24.00 Uhr              BRUISE – Rockige Coverband mit fetzigen Popsongs

Bühne Fruchtmarkt:

20.00 bis 24.00 Uhr              City Rock Project – Coverband – Rock- und Pop der letzten 50 Jahre

Bühne Magdalenenhof:      Jazzförderkreis St. Wendel e. V. präsentiert:

20.15 bis 21.45 Uhr              Willi o‘ Willi – Hardcore-Pop

22.15 bis 24.00 Uhr              Dizzy Thang – Rhythm & Blues

Aktionsplatz Wendelinusbrunnen:

20.00 bis 23.00 Uhr              Cha-Lounge – Top 40 Hits mit Klassikern aus fünf Jahrzenten mehrstimmig
präsentiert

 

Samstag, 10. Juni 2017, 14.00 – 24.00 Uhr

Festbereich Mott:

14.00 Uhr bis 18.00 Uhr       Großes Spielfest mit „Das Affentheater – Kultur für Kids & Co.“

Bühne Mott:

14.00 bis 15.00 Uhr              „Denge Mezopotamya“ (Stimme Mesopotamiens) – kurdische Kinder- und
Jugend-Folkloregruppe

16.00 bis 17.00 Uhr               Ene mene mix spielt „Unglaubliche Traumgeschichten“ – mit Marion Ritz-Valentin und Band

20.00 bis 24.00 Uhr              „Unser Ding“ präsentiert:

WND Band Battle 2017 – Band-Nachwuchs-Wettbewerb von Kreisstadt
St. Wendel und Fun Music School

Bühne Schloßplatz:

14.30 bis 15.00 Uhr               Kneipp-Verein St. Wendel – Jazz-Dance

15.30 bis 16.30 Uhr               Stage Tanzschule (H.O.P.) – Hip-Hop-Dance

17.00 bis 18.00 Uhr               Tanzschule Erbelding – Jugendtanz-Präsentationen

20.00 bis 24.00 Uhr               FatCat – Rockabilly-Band mit klassischen und aktuellen Songs im Rock’n’Roll-Stil

Bühne Fruchtmarkt:

15.30 bis 17.30 Uhr               Musikschule im Landkreis St. Wendel e. V. präsentiert:  „Carmen“ – eine musikalische Geschichte von Thom Thiel – Leitung: Claudia Wälder-Jene mit Schülerinnen und Schülern der Musikschule

Bigband „Urknällchen“ – Leitung: Ernst Urmetzer

20.00 bis 24.00 Uhr               Bad news from Tony – Pop- und Rock-Eigenkompositionen und neu interpretierte Coversong

Bühne Magdalenenhof:      Jazzförderkreis St. Wendel e. V. präsentiert:

20.00 bis 21.45 Uhr              Asozial im Weltall – Funk, Soul, Pop & Rap

22.15 bis 24.00 Uhr              Exit over wings  – Blues

Aktionsplatz Wendelinusbrunnen:

20.30 bis 23.30 Uhr              AKussDich – „Mussick von da Saar“ – kristallklarer Sound mit Groove und Wärme

 

Sonntag, 11. Juni 2017, 13.00 – 18.00 Uhr

Bühne Mott:

13.00 bis 15.00 Uhr              Musikverein „Die Ostertaler“

15.30 bis 18.00 Uhr              Musikverein „Harmonie“ Niederlinxweiler

Bühne Schloßplatz:

13.00 bis 15.00 Uhr              Carpe Diem UNERHÖRT – Integrative Rockband aus Landstuhl

16.00 bis 18.00 Uhr               Musikverein Urweiler und Stadtorchester „Harmonie“ St. Wendel

Bühne Fruchtmarkt:

13.00 bis 14.00 Uhr              Mandolinenverein Bliesen

15.00 bis 17.30 Uhr              Cuban Affairs – Kubanische und südamerikanische Rhythmen

Bühne Magdalenenhof:

15.00 bis 18.00 Uhr              Blue Latin – Karibisch-heiße Klänge mit Blues- und Ethnoeinflüssen

Aktionsplatz Wendelinusbrunnen:

15.00 bis 18.00 Uhr              Uwe Rosar – Alte und neue Folk- und Popsongs von Beatles bis Oasis

Verkaufsoffener Sonntag:

Am Stadtfestsonntag sind die St. Wendeler Geschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet!

Öffnungszeiten Tiefgarage:

Freitag,    09.06.2017             bis 2.00 Uhr (10.06.2017)

Samstag, 10.06.2017            bis 2.00 Uhr (11.06.2017)

Sonntag,  11.06.2017             12.00 bis 22.00 Uhr
Foto Titel: Ene Meine Mix – Foto: Ritz-Valentin

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: