St. Wendel: Tombola für den guten Zweck – Hilfsorganisationen stellen sich vor – Heute: Die Notafallseelsorge

Ein Teil des Teams der Notfallseelsorge (Foto: Munkes)

St. Wendel. Zurzeit findet im Globus St. Wendel die alljährliche Weihnachtstombola statt. Wer Lose kauft, erhält damit nicht nur die Chance auf einen (oder mehreren) der 101 attraktiven Preise, sondern unterstützt damit auch die Hilfsorganisationen in der Region. Im letzten Teil ging es um das DRK. Heute stellen die St. Wendeler Land Nachrichten Ihnen die Notfallseelsorge im St. Wendeler Land vor, die auch vom Erlös des Losverkaufes profitiert:

Um welche Anliegen kümmert sich die Notfallseelsorge?

Die Notfallseelsorge kümmert sich um Angehörige und Betroffene während eines Einsatzes der Rettungsdienste, der Feuerwehren oder der Polizei.

Alarmiert durch die Rettungsleitstelle Saarland kommt die Notfallseelsorge hinzu, wenn Hinterbliebene bei oder nach Reanimationen zu begleiten sind, sowie bei Unfällen, in Fällen von Suizid oder auch plötzlichem Kindstod.

Die Notfallseelsorger betreuen körperlich nicht verletzte Beteiligte oder begleiten die Polizei beim Überbringen von Todesnachrichten. Speziell geschulte Mitarbeiter*innen betreuen auch im Nachgang von Einsätzen die Einsatzkräfte und führen Gespräche zur „Stressbewältigung nach belastenden Ereignissen“.

Wie viele Menschen engagieren sich bei der Notfallseelsorge / welche Sparten gibt es?

In der Einsatzgruppe St. Wendel engagieren sich zurzeit 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alle sind ehrenamtlich unterwegs und 24 Stunden, sieben Tage die Woche rufbereit. Sie sind primär auf Landkreisebene einsetzbar – unterstützen jedoch auch landkreisübergreifend bei besonderen Einsatzlagen.

Die St. Wendeler Notfallseelsorge ist ein Teil der „Notfallseelsorge und Krisenintervention Saarland e.V.“ und als Einsatzgruppe der Notfallseelsorge in St. Wendel auch Teil des Katastrophenschutzes im Landkreis St. Wendel.

Sind neue Mitglieder willkommen, wenn ja, wohin können sich Interessierte wenden?

Neue Mitglieder sind bei den Notfallseelsorgern gerne willkommen. Bei Interesse wenden kann man sich an die PSNV (psychosoziale Notfallversorgung) Saarland wenden. Im Internet finden Sie weitere Informationen unter: www.psnv-saarland.de Dort gibt es einen Punkt „Machen sie mit“.

Was ist das Besondere an der Organisation?

„Unsere Arbeit ist oft im Verborgenen und sehr nahe bei den Menschen. Entstanden ist die Notfallseelsorge aus dem Engagement der Kirchen in Verbindung mit den Hilfsdiensten. Wir verstehen uns als Angebot der Kirchen und wollen Betroffenen „Erste Hilfe für die Seele“ leisten.

Wir kommen in Krisensituationen, oder wie es ein Kollege einmal ausgedrückt hat: „Notfallseelsorge kommt in das Leben von Menschen, die ihr Leben in ein „DAVOR“ und in ein „DANACH“ einteilen können.

Es ist ein sehr sensibler Bereich des Lebens und braucht ein stabiles, eigenes Lebensumfeld. Supervision und Reflexion sind unabdingbar für unsere Arbeit. Unsere Gruppe ist neben Anbieter für andere Menschen immer wieder auch Halt und Austauschebene für uns selbst“, beschreibt ein Mitglied der Notfallseelsorger seine Tätigkeit.

Wofür plant die Notfallseelsorge, den Erlös des Losverkaufes zu verwenden?

Der Erlös soll in Fortbildungsmaßnahmen, Ausstattung und Werbemittel investiert werden. Da sie auch öfter bei Veranstaltungen wir den Kreisfeuerwehrtagen vertreten sind, möchten sie auch ihren Infostand professioneller ausstatten.

Auch an die Notfallseelsorge im St. Wendeler Land geht ein großer Dank für diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit. Danke dafür, dass ihr eine Stütze seid, wenn andere Menschen sie am meisten benötigen.

Weitere Infos zum Losverkauf:

Die Verkaufsstände für die Lose finden Sie im Erdgeschoss bei der Kunden-Info und im ersten Obergeschoss beim Restaurant. Dort kann man sich auch nähere Infos zu den Hilfsorganisationen einholen. Wer dann noch ein Los kauft, unterstützt sie damit und gewinnt mit etwas Glück vielleicht sogar den Hauptgewinn, ein Ford Fiesta Trend im Wert von 14.100,00 Euro. Ein Los kostet einen Euro. Der Gesamterlös wird unter den Hilfsorganisationen aufgeteilt. Im nächsten Teil stellen wir Ihnen das THW genauer vor.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN