St. Wendel: Streit an Kaffeeautomat endet mit zwei Verletzten

Am Freitagmorgen kam es zu einer massiven Auseinandersetzung in der Cafeteria eines Kaufhauses in St. Wendel. Diese Auseinandersetzung endete mit zwei Verletzten.

So wollte zunächst eine Kundin in der Cafeteria mehrere Tassen Kaffee zu einem gemeinsamen Frühstück mit mehreren Personen am Kaffeeautomaten holen.

Nach ersten Zeugenaussagen beschwerte sich der nächste Kunde in der Warteschlange verbal darüber, dass die Kundin sich mehrere Tassen Kaffee holen wollte und er deswegen länger warten müsse.

Als die Frau schließlich ihre letzte Tasse Kaffee am Automaten unterstellen wollte, kam es zu einem Handgemenge mit dem Kunden, der seinerseits seine Tasse ebenfalls unter dem Automaten platzieren wolle.

Die Kundin bekam nach eigenen Angaben im Verlaufe des Handgemenges einen Stoß und fiel mit der Tasse in der Hand auf den Boden. Die Tasse zerbrach und die Frau zog sich hierbei Schnittverletzungen zu.

Der Tumult war damit aber noch nicht beendet, da weitere Personen hinzukamen, die schlichten bzw. helfen wollten. Letztendlich wurde die Polizei angefordert.

Bei Eintreffen der Polizei dauerte zumindest die körperliche Auseinandersetzung nicht mehr an.

Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung konnte aber auch deswegen vor Ort nicht mehr zweifelsfrei geklärt werden, da die genannten Kontrahenten letztendlich beide Verletzungen erlitten hatten und wegen ihrer erlittenen Verletzungen bereits behandelt werden mussten.

Die polizeilichen Ermittlungen zur Klärung des Geschehens dauern deswegen noch weiter an.  

 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN