St. Wendel: Start ins „richtige Leben“- Abschlussfeier am technisch-gewerblichen Bereich der Dr.-Walter-Bruch-Schule

Im Rahmen der Abschlussfeier des technisch-gewerblichen Bereichs der Dr.-Walter-Bruch-Schule erhielten Absolventen der Gewerbeschule, der Fachoberschule Technik sowie der Berufsschule plus in der Aula des TGBBZ feierlich ihre Abschlusszeugnisse und erlangten somit ihren Mittleren Bildungsabschluss bzw. ihre Fachhochschulreife. Die beiden Moderatorinnen Nina Zimmer und Sara Snyder begrüßten alle Anwesenden mit einem kurzen Sketch und führten anschließend souverän durch das weitere Programm. Schulleiter Hubert Maschlanka sprach in seiner Festrede von einem biographischen Einschnitt im Leben der Absolventen und dass nun mit sofortiger Wirkung das so genannte echte Leben beginne. Er regte die Absolventen zum Nachdenken an, was denn Glück eigentlich bedeute und betonte, dass dieses nicht nur mit beruflichem und materiellem Erfolg gleichzusetzen sei. Zusätzlich zu den fachlichen Kompetenzen, müsse die Schule auch Werte wie Menschlichkeit, Solidarität, Respekt und Fairness vermitteln, damit die Absolventinnen und Absolventen ins „richtige Leben“ entlassen werden könnten. Dies sei in Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern, Mitschülern, Eltern und allen Bediensteten der Schule gelungen, so dass man mit Stolz diesen Tag zusammen feiern könne.

Im Anschluss an die Rede des Schulleiters erfolgte die Übergabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrer. Für die persönliche Note zwischen der Zeugnisvergabe der einzelnen Klassen sorgten verschiedene Spiele der Abschlussklassen. So hatten die beiden Gewerbeschulklassen ein Übereinstimmungsspiel entworfen, bei dem ihre Lehrer sich zu Fragen des Unterrichts gegenseitig einschätzen mussten. Die Fachoberschulklassen hatten ein Bilderrätsel vorbereitet, bei dem die verschiedenen Lehrer durch jeweils drei Bilder erraten werden mussten. Beide Spiele sorgten für große Erheiterung und eifriges Mitraten.

Die Ehrung der Besten war der letzte Programmpunkt des Nachmittags. So wurden in den Gewerbeschulklassen Chris Schneider und Darryl Angel als Beste ausgezeichnet, in den Fachoberschulklassen Daniel Eckert und Sara Snyder sowie Madeleine Ruf in der Berufsschule plus. Außerdem wurden im Rahmen von Fresenius Medical Care drei Schüler für hervorragende Leistungen ausgezeichnet, Daniel Eckert im Fach Physik, Michael Wittling im Fach Mathematik und Sebastian Jung im Fach Technologie. Der Adolf-Bender-Preis für herausragende soziale Leistungen wurde an Kevin Schultheis und Maya Grazdanow verliehen. Das Kollegium und alle Bediensteten der Dr.-Walter-Bruch-Schule gratulieren herzlich und wünschen den Absolventen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

Foto: Annika Müller

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN