St. Wendel: Sparkasse eröffnet Service-Welt – Umbau wird fortgesetzt

Nach nur fünf Monaten Bauzeit wurde die neu Service-Welt der Kreissparkasse St. Wendel eröffnet. Ein neu gestalteter Eingangsbereich, ein helles und offenes Raumkonzept präsentiert die Sparkasse als moderne Hausbank in der Region. „Ziel der Umbaumaßnahme war es, unsere Geschäftsstelle und damit den Kontakt zu den Menschen vor Ort zukunftsfähig und vor allem einladend zu gestalten. Die neue Hauptstelle soll ein Ort des Austausches und der Begegnung werden, an dem wir gemeinsam mit unseren Kunden an der Sparkasse der Zukunft arbeiten“, so Vorstandsvorsitzender Dirk Hoffmann.

Die Sanierung erfolgt jedoch nicht nur aus optischen Gründen, erklärt Hoffmann: „Die Sanierung dient in erster Linie dazu, das Gebäude zu modernisieren. Insbesondere in den Bereichen Brandschutz und Haustechnik müssen wir einen großen Sanierungsstau abbauen, um das Gebäude auch in der Zukunft nutzen zu können. Alle Mitarbeiter werden nach dem Umbau Platz in der Hauptstelle finden, was die Zusammenarbeit erleichtern wird.“

Die Sparkasse möchte mit der Maßnahme einen Beitrag zum Klima leisten: „Mit einer neuen Heizung und Klimatisierung sparen wir zukünftig viele Tonnen CO2 ein und tragen dazu bei, dass unsere Bank noch nachhaltiger wird. Dazu wird beispielsweise eine Eisspeicher-Heizung eingebaut, die unser Verwaltungsratsmitglied Heinz-Detlef Puff mit geplant hat. Danken möchte ich allen, die den Umbau mit gestaltet haben und natürlich unseren Kunden, die im Rahmen der Baumaßnahmen Einschränkungen hinnehmen mussten“, so Dirk Hoffmann.

Auch Landrat Udo Recktenwald, der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Kreissparkasse, sieht die Bank durch die Sanierung auf einem guten Weg: „Die Investition in die Hauptstelle in St. Wendel ist ein Bekenntnis der Sparkasse zur Region. Wir wollen weiterhin eine Sparkasse, die persönlich und digital für ihre Kunden da ist. Denn Sparkasse ist ein Gefühl, das zu unserem St. Wendeler Land passt.“

„Die Sparkasse bekennt sich mit der Investition zur St. Wendeler Innenstadt, was mich sehr freut. Der Einsatz von nachhaltigen Technologien passt zur Region. Ich bin zuversichtlich, dass die Bank in eine gute Zukunft geht“, meint St. Wendels Bürgermeister Peter Klär.

Das neue Konzept der Sparkasse ist in Zusammenarbeit mit der Firma 3x Banktechnik entstanden. Gemeinsam mit bunt gemischten Projektgruppen von Mitarbeitern der gesamten Sparkasse wurde so vieles auf den Prüfstand gestellt und völlig neu gedacht. Das offene Raumkonzept beinhaltet neben der Service-Welt für die alltäglichen Bankgeschäfte, auch einen neuen Empfangsbereich als zentralen Anlaufpunkt für alle Gäste. Daran angrenzend laden Wartelounge und die neue Nachbarschaftsecke zum Verweilen ein. Hier können sich auch Vereine und Unternehmen aus dem St. Wendeler Land präsentieren. Im neuen Erdgeschoss findet man auch die neuen Beratungsräume, die vertrauliche Kundengespräche in einem modernen Ambiente ermöglichen.

Auch die Mitarbeiter sollen von der neuen und offenen Arbeitsumgebung profitieren. „In dieser schnelllebigen Zeit setzen wir verstärkt auf kreative Formen der Zusammenarbeit, um Ideen zu entwickeln, wie wir uns als Sparkasse im Sinne unserer Kunden verbessern können“, so Vorstandsmitglied Marc Klein.

Ob zu dieser neuen Arbeitsatmosphäre der dunkle Anzug mit roter Krawatte oder das Kostüm mit Schal noch zeitgemäß sind, bleibt abzuwarten. Es wird zukünftig wohl noch viele Veränderungen bei der Kreissparkasse St. Wendel geben. Landrat und Bürgermeister versprühten mit ihrem Outfit auf der Baustellenbesichtigung zumindest etwas Startup-Atmosphäre.

Die Sanierungs- und Umbaumaßnahmen werden in den nächsten Monaten fortgesetzt.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN