St. Wendel: Schüler des Wendalinum erneut mit Spitzenplätzen beim internationalen  Mathematikwettbewerb vertreten

Foto v.l.n.r: Nils Lenthe, Nils Mößmer, Marvin Brill, Nicolas Maitrot

St. Wendel. Beim diesjährigen Mathematik-Wettbewerb „Bolyai“ glänzten gleich zwei
Schülerteams des St. Wendeler Gymnasiums Wendalinum und wurden für ihr
mathematisches Können geehrt.

Wie bereits im letzten Jahr erreichten auch dieses Mal Marvin Brill, Nils Lenthe, Nicolas Maitrot und Nils Mößmer einen hervorragenden Platz im Ländervergleich. Sie belegten in
der Ländergruppenwertung Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland
der Klassenstufe 8 den 3. Rang von 135 Teams.

Die engagierten Jungmathematiker wurden für ihre Leistung mit Urkunden, T-Shirts und
einem Sonderpreis des Veranstalters geehrt. Den 8. Rang in Klassenstufe 8 erreichten Charlotte Dietz, Sina Haupenthal und Anna-Lena Wolf. Bei diesem Wettbewerb waren neben den mathematischen Fähigkeiten auch Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen gefragt, denn in nur 60 Minuten mussten 14 anspruchsvolle Aufgaben gelöst werden.

Bis zu vier mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler bildeten ein Team, um die
Aufgaben des internationalen Bolyai-Wettbewerbs am Wendalinum zu knacken.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN