St. Wendel: Neue Fachrichtung in der saarländischen Technikerausbildung ab 2020

Foto: Festo AG & Co. KG

Als Initiator der neuen Fachrichtung „Fahrzeugtechnik Schwerpunkt Elektromobilität“ unterstützt das Festo Lernzentrum, als größter Weiterbildungsträger des Saarlandes, in Kooperation mit der Fördergesellschaft des TGBBZ Sulzbach, die Entwicklung der Fachkräfte für das neue und zukünftige Umfeld in der Automobilindustrie.

Die Initiative wird unterstützt von Udo Recktenwald, Landrat des Landkreises St. Wendel. Mit dem Landkreis St. Wendel, der seine Schulträgerschaft stets als wichtige Investition in die Zukunft junger Menschen betrachtet, sowie dem weltweiten Knowhow aus der Automatisierungstechnik der Festo AG & Co. KG, plant das Festo Lernzentrum ab August 2020 diese neue und für das Saarland einzigartige innovative Fachrichtung in der berufsbegleitenden Technikerausbildung für die Fachkräfte der Automobilindustrie anzubieten.

Das Berufsbildungszentrum St. Wendel mit dem technisch-gewerblichen Standort der Dr. Walter-Bruch-Schule bietet den geeigneten Kooperationspartner und soll damit ab 2020 ein zusätzlicher Lehrgangsort für die berufsbegleitende Technikerausbildung des Festo Lernzentrums im Saarland werden. Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis St. Wendel garantiert damit eine langfristige und zukunftsweisende Qualifizierung für das Saarland.

Landrat Udo Recktenwald begrüßt diese neue Kooperation: „Der Bildungsstandort Landkreis St. Wendel ist hervorragend aufgestellt – und wird dank der Einrichtung der neuen Fachrichtung noch stärker. Eine Fachrichtung mit Zukunft, die zu unserer Initiative ‚Null-Emission Landkreis St. Wendel‘ hervorragend passt, mit der wir bis 2050 den Energieverbrauch CO2-neutral gestalten wollen. Mobilität ist neben Wärme der größte Energieverbraucher. Daher brauchen wir beim Thema Mobilität neue, innovative Ansätze – die nun hier bei uns gelehrt werden.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN