St. Wendel: Martinsumzug und Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in der Kernstadt abgesagt

St. Wendel. Wegen der Verschärfung der Corona-Lage hat der Ortsvorsteher der Kernstadt, Kurt Wiese, den am Dienstag, 10. November, geplanten Martinsumzug ebenso wie die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, abgesagt. „Da bei den beiden Veranstaltungen die Abstandsregelungen nicht einzuhalten sind, habe ich mich im Interesse der Gesundheit aller Teilnehmer und den einzelnen Hilfskräften zu diesem Schritt entschlossen“, so der Ortsvorsteher. Er rät den Kindergärten in St. Wendel stattdessen, eine interne St. Martinsfeier mit den Kindern durchzuführen. Selbstverständlich darf auch traditionell die Martinsbrezel nicht fehlen. Jedes Kindergartenkind bekommt bei der Martinsfeier kostenlos eine Brezel. Termine und Bedarf werden rechtzeitig mit den Leiterinnen und Leitern der einzelnen Einrichtungen abgestimmt.



Ebenso fällt die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in der Friedhofshalle in St. Wendel aus. Im Gedenken an die Opfer der Kriege und Gewaltherrschaft werden an den Ehrenmälern in Alsfassen und auf dem Friedhof Kränze durch den Ortsvorsteher niedergelegt.


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN