St. Wendel Floorball: „Noch keine Punkte trotz starker Leistung“

Am vergangenen Sonntag spielten die Black Pitballs aus St. Wendel zum Ligauftakt in Mainz gegen den VBC Ludwigshafen und Floorball Mainz.

Im ersten Spiel gegen Ludwigshafen, die das Auftaktspiel gegen Mainz mit 8:3 gewannen, legten die saarländischen Floorballer mutig los und hatten zahlreiche Abschlüsse. Diese wurden jedoch vom gegenerischen Goalie entschärft oder landeten am Pfosten. Die favorisierten Ludwigshafener waren da effektiver und es ging mit 0:2 aus Pitballs Sicht in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Saarländer etwas fahrlässig, wollten unbedingt den Anschluss und liefen in Konter. Am Ende setzte sich Ludwigshafen mit 9:1 durch, was aufgrund des Spielverlaufes und vorallem einiger Pfostentreffer seitens der Pitballs etwas zu hoch ausfiel.

Dramatischer war das zweite Spiel des Tages gegen Floorball Mainz. Nach verschlafenem Beginn lagen die Mainzer schnell 2:0 vorn. Doch diesmal wurde der Einsatz belohnt und die Pitballs konnten zwischzeitlich zum 2:2 ausgleichen. Nachdem 4:2 Pausenstand und dem schnellen 5:2 für Mainz direkt nach Wiederbeginn, schien das Spiel entschieden. Doch die St. Wendeler kämmpften sich zurück ins, konnten zum 5:5 ausgleichen und spätern nach 5:7 Rückstand abermals zum 7:7. Aufgrund der starken kämpferischen Leistung wäre der Punkt sicher mehr als verdient gewesen doch die Mainzer setzten 30 Sekunden vor Schluss den KO zum 8:7 Endstand.

“ Auch wenn die Köpfe gerade nachdem Spiel gegen Mainz nach unten hingen können wir mit der Leistung gegen diese beiden Teams sehr zufrieden sein. Wichtig war zu sehen, das wir tatsächlich vorallem konditionell und kämpferisch auf Augenhöhe waren und es beiden Gegnern sehr schwer gemacht haben, auch wenn das Ergebniss gegen Ludwigshafen dies nicht erkennen lässt. Gerade Neuling Kai Ribitsch fügte sich stark ins Team ein und spulte viele Kilometer. Uns fehlt im Abschluss noch die nötige Ruhe und hier und da im Spiel etwas mehr Kleverness. Aber wir werden immer besser und werden uns belohnen. Das gesamte Team legte eine starke kämpferisch und entschlossene Leistung an den Tag“, lobte Coach Christian Landau seine Spieler.

Torschützen für die Pitballs waren : Eva Bernhard (1), Johannes Bernhard (2), Marius Pelzer (1), Sven Schwarz (1), Christian Landau (2)

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN