St. Wendel: Dritter Aktionstag am 01.09.2018 der Blutzuckerprofis e. V.

Blutzuckertag (Foto: Tanja Wagner)

Am Samstag, dem 1. September 2018 fand im Marienkrankenhaus St. Wendel der dritte Aktionstag für neue und jugendliche Diabetiker der Blutzuckerprofis e. V. statt.

Der 1. Vorsitzende Gerd Herrmann begrüßte als Moderator der Veranstaltung die Gäste u. a. Krankenhausoberin Hildegard Marx, Herrrn Dr. Lamberty als Vertreter von Ministerpräsident Tobias Hans als Schirmherrn, Herrn Landrat Udo Recktenwald, Herrn Prof. Dr. Jörg Loth von der IKK, die Rektorin der Hoferkopfschule in Bildstock, Frau Federkeil, sowie viele junge und junggebliebene Diabetiker.

Die Krankenhausoberin Hildegard Marx freute sich, den Blutzuckerprofis die Örtlichkeit für eine solch wichtige und gelungene Veranstaltung zur Verfügung stellen zu können. Frau Federkeil von der Hoferkopfschule in Bildstock stellte das geplante Schulprojekt vor. Prof. Dr. Loth von der IKK weihte als Projektförderer das neue Messzelt der Blutzuckerprofis ein, in dem der Blutzucker, Langzeitzucker HbA1c, Blutdruck und Cholesterin gemessen werden können.

Die Vortragsreihe eröffnete Dr. Hans-Peter Miltschitzky mit seinen Ausführungen zu Schwangerschaft und Diabetes. Die Internetbloggerin Nadja Thuemling erzählte ihre Erfahrungen bei Reisen mit Diabetes. Die Eigenverantwortung und Diabetes in der Hausarztpraxis machte Dr. Thorsten Lenthe zu seinem Thema.

Paul Müller vom VDK erklärte den Besuchern wie man die Einstufung von Prozenten bei Behinderung wegen Diabetes beantragen kann. Der Diabetologe Dr. Segner führte die Neuerungen und Aussichten aus der Medizin aus.

Außer bei den Vorträgen von Ärzten und Betroffenen konnten sich die Besucher bei einer Gesundheitsmesse als Ausstellung von Firmen, Selbsthilfegruppen und Vereinen über verschiedene Themen informieren. Die jüngsten des TV St. Wendel zeigten ihre Tanzdarbietungen. Ein Grillstand sorgte für das leibliche Wohl.

Die Blutzuckerprofis freuten sich darüber, dass die Hälfte der Besucher junge Menschen waren und somit exakt die Zielgruppe erreicht hatten.

 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN