St. Wendel: Auf der Bühne wird heftig über Kunst und Beziehungen gestritten

St. Wendel. Am Freitag, den 17. Januar 2020 gastiert die Konzertdirektion Landgraf aus Titisee-Neustadt mit dem Schauspiel „Kunst“ um 19.30 Uhr im Saalbau St. Wendel.

Die Hauptrollen spielen die aus dem Fernsehen bestens bekannten Schauspieler Leonard Lansink (bekannt als Wilsberg), Luc Feit und Heinrich Schafmeister.

Serge hat für 20 Riesen ein großformatiges Gemälde von einem berühmten Avantgarde-Künstler gekauft. Doch als er es stolz seinem Freund Marc zeigt, zweifelt der an Serges Verstand – das teure Bild ist nahezu komplett weiß! Als Verbündeter wird nun der gemeinsame Freund Yvan bemüht. Und bald geht es nicht mehr darum, was Kunst ist, sondern um das Bild, das jeder der drei sich vom anderen gemacht hat. Und plötzlich heißt es nicht mehr „Einer für alle“, sondern nur noch „Jeder gegen jeden“.

Im Verlauf des Stückes wird das weiße Bild so zum Katalysator eines turbulenten Konfliktstrudels, der die Seh- und Beziehungsgewohnheiten der drei Männer ordentlich durcheinander wirbelt.

Mit funkelnden Dialogen voller Esprit kreist die Autorin auf höchst komische Weise um die Abgründe bürgerlicher Männlichkeit.

Karten gibt es bei der Kulturabteilung der Stadtverwaltung, Dienstgebäude Schloßstraße 7, Telefon 06851/809-1932, unter www.Ticket-regional.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket regional (in St. Wendel sind das Buch + Papier Klein, Globus und Susi’s Lädchen in Bliesen).

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN