St. Wendel: Amokübung am Wendalinum

Am Dienstagmorgen wurde am St. Wendeler Gymnasium Wendalinum eine Amokübung durchgeführt. Die Polizei, unterstützt von weiteren Hilfsorganisationen, übte den Ernstfall an der Schule. Insgesamt waren über 125 Personen beteiligt.

Das Übungsszenario: Ein Schüler muss die Schule verlassen. Er will sich rächen und kehrt mit einem Verwanden an die Schule zurück, um mit Messern und Schusswaffen sich zu rächen. Dabei verletzen sie viele. Die Amokläufer schließen sich ein und werden schließlich von der Polizei gestellt.

Die Einsatzkräfte der Polizei waren mit der Übung sehr zufrieden.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: