St. Wendel: 500. Geburt im Marienkrankenhaus

„Ich hatte noch Farbspritzer auf meiner Brille, als wir ins Krankenhaus fuhren“, erzählt die glückliche Mama, Mailin Fuchs, mit einem Lachen, „denn noch am Nachmittag habe ich die Wände in unserem zukünftigen neuen Zuhause gestrichen“. Das leichte Ziehen, das sie zu diesem Zeitpunkt verspürte, tat sie als Senkwehen ab. Doch recht schnell sollte sich das ändern. Als sie gemeinsam mit ihrem Mann gegen 23.00 Uhr das Krankenhaus erreichte, blieb nicht mehr viel Zeit – um 00.43 Uhr vergangenen Freitag erblickte die kleine Lara das Licht der Welt. Die Eltern und die 6-jährige Schwester Antonia sind sehr stolz auf den Familienzuwachs, der zudem noch ein „Jubiläumskind“ ist – die 500. Geburt für das Marienkrankenhaus in diesem Jahr. „Das ist für uns absolute Spitze“, freut sich Chefarzt Dr. Eberhard Müller gemeinsam mit den Hebammen und den Kinderkrankenschwestern.

„Wir haben uns schon bei der Geburt unserer ersten Tochter hier sehr gut aufgehoben und versorgt gefühlt“, bedankt sich Mailin Fuchs. „Und auch diesmal hat wieder alles gestimmt – sowohl im Kreißsaal als auch hinterher auf der Wöchnerinnenstation“. Aber nun freut sich die Familie, allen voran die große Schwester Antonia, dass sie der süßen Lara ihr Kinderzimmer zeigen kann.

Foto: Astrid Oertel

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: