Letzter Spieltag vor der Winterpause: 6. Januar, 18.30 Uhr

SSC Freisen: Spannung in der Bruchwaldhalle

Die 2. Bundesliga Nord erlebt ihren letzten Spieltag (Samstag, 6. Januar, 18.30 Uhr) vor der Winterpause mit einem spannenden Aufeinandertreffen in der Freisener Bruchwaldhalle. Der SSC Freisen steht vor einer großen Herausforderung, da er den TSV Bayer 04 Leverkusen, ein Schwergewicht der Liga, empfängt. Der TSV Bayer 04 Leverkusen, unter der Führung des aktuellen Trainers Dirk Sauermann, zeichnet sich durch seine Erfolgsgeschichte aus, einschließlich der Meisterschaft in der Saison 2020/2021 und konstanten Top-3-Platzierungen in den folgenden Spielzeiten.

In dieser Saison allerdings musste Teammanager Jürgen Rothe einen Neuanfang gestalten, der durch Verletzungen wichtiger Spielerinnen und anfänglichen Herausforderungen gekennzeichnet war. Trotz dieser Schwierigkeiten hat sich das Team deutlich verbessert und die letzten drei Spiele, einschließlich eines Sieges gegen den Tabellenzweiten aus Köln, gewonnen. Der SSC Freisen, geleitet von Brigitte Schumacher, zeigt hingegen eine gegenläufige Entwicklung und ist bestrebt, seinen Fans ein hochklassiges Spiel zu bieten. Es ist besonders wichtig für das Team, das wahre Potenzial, angeführt von Kapitänin Doreen Werth, zu entfalten und den Anschluss an das untere Mittelfeld zu erreichen. Dieses Spiel verspricht, sowohl für die Spielerinnen als auch für die Fans, ein spannender Abschluss der Hinrunde zu werden.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: