Spenden für Spiel und Spaß- Förderverein des Evangelischen Kindergartens (FEK) – „Abenteuerhaus“ St. Wendel sucht Unterstützer

Der Förderverein des Evangelischen Kindergartens (FEK) St. Wendel benötigt dringend Spenden zur Sanierung des gesperrten Kindergarten-Spielplatzes. Der Spielplatz musste Ende September 2018 aus Sicherheitsgründen größtenteils abgeriegelt werden und ist seitdem für die Kinder nicht mehr nutzbar. Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich der Spielplatz durch intensive Nutzung und Umwelteinflüsse wie Starkregen und Trockenheit stark abgenutzt, so dass Spielgeräte abgebaut werden mussten. Letztlich musste sogar das Zentrum des Spielplatzes, der Spielhügel, der mit verschiedenen Attraktionen zur Phantasie und Bewegung anregen soll, gesperrt werden. „Wir danken der Kreisstadt St. Wendel ausdrücklich für die Zusage, den Hügel im Frühjahr 2019 wieder instand zu setzen. Die hierfür erforderlichen Materialien werden vom Träger des Abenteuerhauses finanziert. Darüber hinaus sind Investitionen notwendig, um den Kindern mit adäquaten Spielgeräten Abenteuermöglichkeiten zu schaffen, die ihrem Drang nach Bewegung gerecht werden und ihre Phantasie im Spiel anregen können. Diese können vom kirchlichen Träger aber nicht allein gestemmt werden. Daher sind wir als Eltern aktiv geworden und suchen zusammen mit dem Förderverein Unterstützer.“, Pascal Melchior, 1. Vorsitzender des FEK.

Die vorläufige Kostenprognose für die Neugestaltung des Spielplatzes beläuft sich auf 15.000 Euro. Auch wenn das Kostenziel alles andere als leicht zu erreichen ist, lässt sich der Arbeitskreis, der aus Eltern, dem FEK und Mitarbeitern des Abenteuerhauses besteht, nicht unterkriegen und versucht tatkräftig weitere Einnahmen zu generieren. „Wir packen auch selbst mit an und organisieren zusammen mit dem KiTa-Team und dem Elternausschuss einen Frühlingsmarkt, dessen Erlös dem Bau unseres Spielplatzes zu Gute kommen wird. Dabei werden wir tatkräftig durch die Kinder unterstützt. Zudem haben bereits zwei engagierte Väter mit viel Arbeitseinsatz eine Matschküche für die Kinder gebaut. Die Tatsache, dass die Eltern so motiviert sind und sich auf diese Weise freiwillig einbringen, spricht für den Kindergarten. Unsere Kinder gehen sehr gerne in den Evangelischen Kindergarten und wir als Eltern wissen sie in guten Händen. Die letzten Wochen waren sicherlich nicht einfach. Und dennoch haben sich die Erzieherinnen immer wieder etwas anderes einfallen lassen, um den Kindern eine Alternative zum Spiel auf dem beliebten Bewegungsfeld zu bieten. Daher danken wir an dieser Stelle dem Team ausdrücklich für das stetige Engagement. Wir möchten mit unserem Einsatz dabei helfen unser gemeinsames Ziel zu erreichen, den Kindern und Erziehern möglichst optimale Bedingungen zu schaffen.“, so Kristina Hort, Stellvertretende Vorsitzende des FEK. 

Auch wenn das Ziel noch fern scheint: Dass der Förderverein mit seinem Engagement schon etwas erreicht hat, sieht man daran, dass bereits erste finanzielle Mittel akquiriert werden konnten. Dennoch kommt es auf jede weitere Unterstützung an. Da der Förderverein als gemeinnützig anerkannt ist, können die Spenden steuerlich abgesetzt werden. Auf Nachfrage werden gerne Spendenquittungen ausgestellt.

Wenn auch ihr dabei helfen möchtet, dass die Kinder des Evangelischen Kindergartens auf ihrem Spielplatz wieder spaßen und spielen können, dann spendet an:

Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte
IBAN: DE67 5925 1020 0120 1179 73
BIC: SALADE51WND

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN