Special Olympics 2026 im Saarland

Special Olympics 2026 werden auch im Sankt Wendeler Land ausgetragen

Special Olympics Fackellauf in Berlin 2022 (Foto: Juergen Engler)

Das Saarland wird im Sommer 2026 Gastgeber der Nationalen Spiele der Special Olympics sein, dem größten Sport-Event für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Die Veranstaltung wird an verschiedenen Orten im Saarland und darüber hinaus stattfinden, darunter auch im Landkreis Sankt Wendel. „Mit der Stadt St. Wendel und unserem Bostalsee stehen zwei Austragungsorte zur Verfügung, die ideal für dieses nationale Großevent geeignet sind, die geeignete Infrastruktur besitzen und vor allem von einem motivierten Team und begeisterten Menschen begleitet werden“, freut sich der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald. „Inklusion wird im Sankt Wendeler Land gelebt. Wir stehen für Gleichberechtigung und Respekt, für Zusammenhalt und Solidarität. Und mit überregionalen Großveranstaltungen kennen wir uns auch aus – sowohl in der Stadt als auch am Bostalsee.“

Am Bostalsee könnten mögliche Disziplinen Rudern, Kanu, Segeln und Freiwasserschwimmen sein. Es laufen bereits seit längerer Zeit Gespräche mit dem saarländischen Innenministerium und dem Landessportverband des Saarlandes bezüglich dieser Pläne. Recktenwald betonte: „Von Beginn an haben wir als Landkreis Sankt Wendel die Bewerbung unterstützt – und werden bei der Umsetzung alles Menschenmögliche tun, um die Nationalen Spiele der Special Olympics 2026 zu einem unvergesslichen Ereignis für alle Athletinnen und Athleten, Zuschauer und Gäste zu machen. Dank an den Innenminister und sein Team für die erfolgreiche Bewerbung!“

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: