Sotzweiler: Unfall auf der A1

Heute Morgen gegen 07:30 Uhr wurde der Rettungsleitstelle von einem Fahrzeugführer, welcher auf der BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Eppelborn und Tholey in Fahrtrichtung Trier unterwegs war, ein Verkehrsunfall auf der Gegenspur beobachtet und gemeldet.

Da dieser keine genaueren Angaben über die Fahrzeuginsassen und deren Situation treffen konnte, wurde Alarm für u.g. Rettungskräfte mit unklarer Personenlage ausgelöst.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten an der gemeldeten Unglücksstelle stellte sich die Situation so dar, dass ein schwarzer Peugeot 206 CC, zugelassen im Regionalverband, aus bisher unbekannten Gründen in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, eine Böschung entlang rutschte, die Schutzplanken und den Wildzaun zerstörte und nach ca. 150 m auf der Leitplanke zum Stillstand gekommen war.

Personen bzw. Verletzte konnten allerdings nicht angetroffen werden.

Das sofortige Absuchen der näheren Umgebung durch die Einsatzkräfte blieb erfolglos.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher, klemmte die Fahrzeugbatterie ab und kontrollierte das Fahrzeug auf eventuell auslaufende Betriebsflüssigkeiten.

Von einem von der Einsatzstelle unmittelbar abrückenden Feuerwehrfahrzeug wurden rund zwei Kilometer von der Unfallstelle entfernt zwei Personen neben der Autobahn angetroffen. Inwiefern diese im Zusammenhang mit dem Unfall stehen wird seitens der Polizei ermittelt.

Über den genauen Unfallhergang, Schadenshöhe und Gesundheitszustand der Fahrzeuginsassen können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr war nach rund einer Stunde beendet.

Es kam zu keinen Beeinträchtigungen im Verkehr.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Bergweiler-Sotzweiler, Tholey, Hasborn-Dautweiler, Notarzt, Rettungswagen sowie die Polizei.

Foto: Schäfer, Feuerwehr

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN