Sötern: Küchenbrand förderte Hanfplantage zu Tage

Am Samstagmorgen, gegen 00.30 Uhr, kam es in der Matzenbergstraße in Sötern zu einem Küchenbrand. Der 27-jährige Mieter der Wohnung hatte eine Herdplatte eingeschaltet, um sich darauf Essen warm zu machen, verließ jedoch anschließend die Küche. Als dieser später in die Küche zurückkehrte, entdeckte er den Brand und versuchte vergeblich diesen zu löschen. Der Brand griff auf die hölzerne Deckenverkleidung über und breitete sich über das Küchenfenster auf die aus Holz bestehende Verkleidung der Fassade aus (wir berichteten).

Bei der Ursachenermittlung stießen die Beamten die Polizei Nordsaarland auf eine Indoorplantage, welche „abgeerntet“ wurde.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: