Elisabeth Zimmermann mit Bürgermedaille ausgezeichnet

Sie hat die Existenz der Sternenkinder sichtbar gemacht

St. Wendel Bürgermeister Peter Klär (rechts) überreicht Elisabeth Zimmermann (links) die Bürgermedaille der Kreisstadt St. Wendel. Fotograf: Kreisstadt St. Wendel / Josef Bonenberger
St. Wendel Bürgermeister Peter Klär (rechts) überreicht Elisabeth Zimmermann (links) die Bürgermedaille der Kreisstadt St. Wendel. Fotograf: Kreisstadt St. Wendel / Josef Bonenberger

In Anerkennung ihres außergewöhnlichen Einsatzes zugunsten von „Sternenkindern“ wurde Elisabeth Zimmermann von St. Wendels Bürgermeister Peter Klär mit der Bürgermedaille der Kreisstadt St. Wendel ausgezeichnet. Der Begriff „Sternenkinder“ bezieht sich auf Kinder, die während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz danach verstorben sind.

Dank des engagierten Einsatzes von Elisabeth Zimmermann gibt es in St. Wendel das Projekt „Sternenkinder“, das betroffenen Eltern einen Ort der Trauer bietet. Eine Gedenkstätte wurde auf dem städtischen Friedhof errichtet, um die Existenz der Sternenkinder sichtbar zu machen. Eine Stele sowie ein entsprechendes Gräberfeld bieten einen würdevollen Ort für die Beisetzung der Sternenkinder.

Bürgermeister Klär betonte die vorbildhafte Arbeit von Elisabeth Zimmermann und lobte ihr Engagement dafür, dieses oft tabuisierte Thema stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Durch ihr Wirken erhielten betroffene Eltern nicht nur einen Ort der Trauer, sondern auch die nötige Unterstützung in einer schweren Zeit.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: