Schwerer Unfall auf der A1 bei Primstal

Foto: M. Ames

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Autobahn A 1 im Bereich der Anschlussstelle Primstal ein Verkehrsunfall in dessen Folge die Richtungsfahrbahn Saarbrücken für den Zeitraum von mehr als einer Stunde gesperrt werden musste. Die Unfallstelle liegt hierbei im Bereich einer Baustelle, wobei dem fließenden Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. Nach den bisherigen Ermittlungen ereignete sich der Unfall, als eine 28-jährige mit ihrem PKW an der Anschlussstelle Primstal in Richtung Saarbrücken auf die Autobahn auffahren wollte.

Obwohl die Frau an dem dort baustellenbedingt angebrachten Stoppschild zunächst angehalten hatte, kam es beim Einfahren in den fließenden Verkehr zur Kollision mit einem herannahenden slowenischen LKW. In der Folge wurde die PKW-Fahrerin so schwer verletzt, dass sie zur Erstbehandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Fahrbahn konnte erst nach Bergung des PKW durch einen Abschleppdienst wieder freigegeben werden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN