Täter flüchten ohne Beute

Scheuern: Neue Details zur Geldautomatensprengung

Foto: Kreissparkasse St. Wendel

Heute Morgen um kurz nach 4:00 Uhr wurde der Geldautomat der Kreissparkasse St. Wendel in Scheuern Ziel eines Sprengangriffs. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Aktuell laufen die Ermittlungen. Erste Erkenntnisse zeigen, dass die Täter keinen Zugriff auf das Bargeld erhielten. „Das zeigt, dass unsere Investitionen in den Ausbau der Sicherungstechnik tatsächlich Wirkung zeigen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dirk Hoffmann.

Durch die entstandenen Schäden ist der Standort in Scheuern aktuell nicht nutzbar. Das Institut bittet seine Kunden, auf die nahegelegenen Standorte auszuweichen.

Diese sind auf der Homepage der Sparkasse einsehbar (www.kskwnd.de/filialfinder ).

Die Kreissparkasse St. Wendel dankt allen Kundinnen und Kunden für ihr Verständnis.

Wer als Zeuge etwas gesehen hat, kann sich an jede Polizeidienststelle wenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: