365 l/m² Regen

Saarland im November regenreichstes Bundesland

Laut den aktuellen Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) erlebt das Saarland den zweitwärmsten Herbst seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881. Die Durchschnittstemperatur klettert auf 12,2 °C (9,2 °C). Beeindruckend ist nicht nur die Wärme, sondern auch der Flächenniederschlag von 365 l/m² (241 l/m²), der dem Saarland den Titel „niederschlagsreichste Region in Deutschlands“ einbringt. Trotz eines um 50 Prozent höheren Niederschlags als üblich, zeigt sich die Sonne großzügig mit 405 Stunden (317 Stunden) – eine bemerkenswerte Kombination aus Wärme, Regen und Sonnenschein. Besonders erwähnenswert ist der zweitsonnigste September, der maßgeblich zur strahlenden Herbstbilanz beiträgt.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: