Rhetorik-Seminare für Videokonferenzen

FOTO: Wladislaw Jachtchenko

In Videokonferenzen oder Online-Meetings seine Positionen klar zu machen, fällt vielen Menschen schwer. Mit zwei kostenlosen Online-Rhetorik-Seminaren am 02. und 03. März möchte die Union Stiftung helfen, sich auch digital durchzusetzen. Rhetorik-Trainer Wladislaw Jachtchenko gibt wichtige Tipps und Tricks, um in Videokonferenzen gehört zu werden, sich durchzusetzen und eine perfekte Moderation einer virtuellen Veranstaltung zu präsentieren.

Am Dienstag, den 02. März, von 18.00 bis 19.00 Uhr findet der Kurs „Digitale Rhetorik: In Videokonferenzen überzeugen“ statt. „In virtuellen Räumen herrschen andere Rhetorik-Regeln“, erklärt Wladislaw Jachtchenko. „Mit diesem Kurs können Sie lernen, Menschen in Online-Meetings besser von Ihren Argumenten zu überzeugen.“ Inhaltlich geht der Rhetorik-Experte dabei unter anderem darauf ein, wie man bessere vor der Kamera wirken kann, oder wie die Interaktion mit den Online-Teilnehmern erhöht werden kann und wie ein Meeting dauerhaft positiv in Erinnerung bleibt.



Am Mittwoch, den 03. März, von 18.00 bis 19.00 Uhr, geht es speziell um das Thema „Videokonferenzen moderieren“. Hier geht es um die grundlegenden Regeln, die bei der Moderation von Videokonferenzen, Webinaren oder Online-Vorträgen beachtet werden sollten.

Weitere Informationen zu den Zugangsdaten und die Möglichkeit zur Anmeldung: www.unionstiftung.de/veranstaltungen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN