Reisetipps für Madeira- die Blumeninsel

Ihr plant eine Reise nach Madeira? Dann solltet ihr euch die Reisetipps unserer Redakteurin mal etwas genauer anschauen. Sie war vor Ort und hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und vieles mehr für die St. Wendeler-Land-Bewohner zusammengestellt:

Madeira ist eine portugiesische Insel, die vor der Nordwestküste Afrikas und 950 Kilometer südwestlich von Lissabon liegt. Sie wird von circa 235.000 Menschen bewohnt und ist vor allem für ihre herrliche Blumenpracht und ihre wunderschönen Landschaften bekannt.

Übernachten in Funchal:
Das 11- stöckige Hotel „ Four Views Monumental“ ist ein schönes und modernes Hotel in guter Lage. Das Personal ist freundlich, das Frühstücksbuffet reichhaltig und die Zimmer groß und sauber. In unmittelbarer Nähe zur Unterkunft befinden sich zahlreiche Restaurants, Supermärkte, Souvenir- Shops und Agenturen, in denen man verschiedenste Insel- Aktivitäten buchen kann. Von der großen Terrasse aus hat man einen tollen Ausblick und kann im Pool wunderbar entspannen.
Weitere Übernachtungsmöglichkeiten sind das Pestana CR7 Hotel, das Fußballstar Cristiano Ronaldo gehört und direkt am Hafen liegt, das Porto Mare Hotel, das Hotel The Cliff Bay oder das Hotel Pestana Casino Park.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge:

Porto Moniz
Der kleine Ort im Nordwesten der bunten Insel gehört mit seinen Lavapools zu den beliebtesten Inselattraktionen. In den dortigen „ Piscinas Naturais“, den Naturschwimmbädern, kann man in einem abgetrennten und gesicherten Bereich inmitten der Lavapools baden gehen.

Teleferico Funchal
Die Seilbahn führt von der Innenstadt Madeiras in die Gemeinde Monte, in der man auf 600 bis 800 Metern eine tolle Sicht auf Funchal genießen kann.

Ponta de Sao Lourenco
Ein grünes Muss für Wanderfreude und Liebhaber von fantastischen naturbelassenen Aussichten.

Porto Santo
Die kleine Insel, die von Funchal aus in etwas mehr als zwei Stunden mit dem Schiff erreichbar ist, hat einen 9 Kilometer langen Sandstrand, Tauchplätze und warmes Badewasser, etwas, was man auf Madeira vergebens sucht. Die „goldene Insel“ befindet sich in der Mitte des Atlantischen Ozeans und hat etwa 5.500 Einwohner. Zudem beherbergt sie unter anderem das Christoph Kolumbus Museum mit verschiedenen Ausstellungen zur Schifffahrt. Zudem gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten an Aktivitäten: Wassersport, Reiten, Golf, Radfahren, Wandern und vieles mehr. Das normale Ticket kostet 47,50 € und für das 1. Klasse- Ticket zahlt man 72,00 €. Mit einer Zuzahlung können auch Transfers oder andere Zusatzleistungen wie Mittagessen, Fahrräder, Inselrundfahrten, Golf oder Spa-Besuche hinzugebucht werden.

CR7 Museum
Dieses kleine Museum lässt Fußball-Herzen höher schlagen. Hier können die Fans von Fußball-Star Cristiano Ronaldo zum Preis von 5 € alles über seine Karriere und Erfolge erfahren.

Der Cabo Girao
Erkundet die höchste Steilklippe Europas auf knapp 600 Metern.

Auch Camara de Lobos, eines der ältesten Fischerdörfer, in dem Winston Churchill einst seinem Hobby, der Malerei, nachging und ein Besuch im Botanischen und Tropischen Garten sind ebenso empfehlenswert. 

Aktivitäten:
Ganz gleich ob Wine-Tasting oder eine der zahlreichen Wander-, Jeep- oder Bootstouren, auf Madeira wird es nicht langweilig. Auch „Schlitten fahren mal anders ist möglich. Lasst euch, angeschoben zwei Personen, durch die hügeligen und belebten Straßen Madeiras kutschieren.

Sehr zu empfehlen ist eine Jeep Safari- Tour z.B. mit „Lido Tours“. Die wunderschöne und prachtvolle Landschaft könnt ihr hier auf aufregende Art und Weise entdecken. Hier erlebt ihr eine interessante Fahrt durch Berge, Täler und Wälder. Bewundert die berühmten Levadas, die Wasserkanäle, und genießt die Schönheit dieser traumhaften Insel.

Die Grotten in Sao Vicente sind ebenfalls sehr sehenswert. Diese bestehen aus einer Vielzahl von insgesamt mehr als 1000 Meter langen Lavatunneln, die vor mehr als 400.000 Jahren bei einer Eruption entstanden sind. 

Bei einer leckeren Weinverkostung können Natur- und Weinliebhaber entspannende Natur und feinsten Genuss miteinander verbinden,(Komma statt Punkt, kleines f) fantastische Ausblicke, herrliche Weinberge, professionelle Erklärungen zu Traditionen und Weinkultur und delikate Köstlichkeiten inklusive. Es lohnt sich!

Tipp: Auto mieten
Wenn ihr die Insel ganz in eurem Tempo erkunden möchtet, dann mietet euch ein Auto. Die Straßen Madeiras sind gut ausgebaut, meistens auch breit und abgesichert. ACHTUNG! Wenn ihr vorhabt, ein Auto auf Madeira zu führen, dann solltet ihr definitiv schwindelfrei sein. Hier gibt es extreme Steigungen, enorme Gefälle, aber wahrhaftig auch atemberaubende Ausblicke.

Essen und Trinken:
Ristorante La Tricolore
Köstliche italienische Gerichte, ein gutes Preis- Leistungsverhältnis, sehr guter und freundlicher Service und kostenloses Brot mit dreierlei Dips. Ein guter Italiener!

Weitere gute Restaurants sind beispielsweise das Il Gallo d´Oro mit fabelhafter mediterraner Küche und das Café Funchal (Café, Bistro, Restaurant) inmitten der Funchaler Fußgängerzone. Leckere Süßspeisen gibt es im Golden Gate Grand Café.

Tipp: Bolo do Caco
Das leckere, frische portugiesische Fladenbrot mit Kräuterbutter gibt es an fast jeder Ecke zum Mitnehmen. Einfach mal probieren!

Empfehlung:
Das grandiose Feuerwerk an Silvester ist nicht umsonst in der ganzen Welt bekannt. Das zeitlich wie farblich perfekt abgestimmte Feuerwerksschauspiel begeisterte schon unzählige Menschen und steht als „ das größte Spektakel von Feuerwerkskörpern in der Welt“ bereits im Guinessbuch der Rekorde.
Ebenso locken das jährliche Blumenfestival und der Karneval unzählige Besucher auf die farbenfrohe Insel.

Fazit:
Die Blumeninsel überzeugt durch farbenfrohe Schönheit, wahnsinnige Aussichten, vielfältige Landschaften und ein angenehmes Klima über das ganze Jahr.

Madeira ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN