Radeln für den Klimaschutz

Mitarbeiter des Umweltamtes der Kreisstadt traten während des Stadtradelns im vergangenen Jahr auf dem Panoramaweg in die Pedale. Fotograf: Kreisstadt St. Wendel / Josef Bonenberger

Unter dem Motto „Fahr Rad. Beweg was.“ startet auch in diesem Jahr die neunte Auflage der Kampagne „Stadtradeln“: Vom 2. bis 22. Juni treten die Teilnehmer in die Pedale, um so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen und ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Teilnehmen kann jeder Bürger des Landkreises Sankt Wendel – ob in Gruppen oder alleine. Auch Personen, die im Landkreis arbeiten oder eine Schule besuchen, sind eingeladen mitzumachen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.stadtradeln.de oder über die Stadtradeln-App. Dort werden die zurückgelegten Kilometer eingetragen und die Ergebnisse der Kommunen und Teams veröffentlicht.

Die saarländischen Kommunen und Teilnehmer stehen im Wettbewerb um die meisten zurückgelegten Kilometer und die größte CO2-Ersparnis und engagieren sich so für mehr Aufmerksamkeit und bessere Bedingungen für den Alltagsradverkehr. „Erneut nehmen in diesem Jahr alle Kommunen unseres Kreises teil“, freut sich Landrat Udo Recktenwald. „Gemeinsam mit unseren Kommunen setzen wir uns dafür ein, auch den Alltagsradverkehr in unserem Landkreis zu fördern und zu stärken. Dazu gehören etwa der Ausbau unseres Radwegenetzes oder das Aufstellen von Radabstellanlagen in unserer Region. Denn auch der Alltagsradverkehr ist ein Beitrag zum Klimaschutz und ein Mosaikstein der Verkehrswende.“

Seit 2016 unterstützt das saarländische Verkehrsministerium die saarländischen Kommunen bei der bundesweiten Kampagne Stadtradeln des Netzwerks Klima-Bündnis. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.stadtradeln.de.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: