Ein sicherer Ort für jede und jeden im Landkreis St. Wendel

Projekt „Café Grenzenlos“ des AWO Kreisverband St. Wendel erfolgreich gestartet

Das "Café Grenzenlos" eröffnet am Freitag (17.02.2023) in der AWO-Begegnungsstätte in St. Wendel. Im Bild (v.l.): Sprachmittlerin Lidia Bukmeier, der ehrenamtliche Mitarbeiter Gernot Kelch und Carmen Krampe, AWO Kreisvorsitzende im Landkreis St. Wendel und Mitglied im AWO Landesvorstand. Foto: AWO/ BeckerBredel (Abdruck honorarfrei)

Der AWO Kreisverband St. Wendel eröffnete am 17. Februar das „Café Grenzenlos“ in seiner Begegnungsstätte in der Julius-Bettingen-Straße 5 in St. Wendel. Das Café soll ein sicherer Ort für jede und jeden im Landkreis St. Wendel sein, für Geflüchtete und freiwillig Engagierte, die in den Austausch miteinander treten wollen.

18 Gäste kamen am Eröffnungstag. „Das Café ist ein Angebot, das sich an ein breit gefächertes Publikum richten soll. Die Gäste sollen möglichst interkulturell sein. Im Gegensatz zu unserem Friedenscafé, das sich an Ukrainerinnen und Ukrainer gerichtet hatte, wollen wir alle Nationalitäten zum Café einladen“, erklärte Carmen Krampe, AWO Kreisvorsitzende im Landkreis St. Wendel und Mitglied im AWO Landesvorstand, bei der Eröffnung. Spiele, Essen und ein gemeinsamer Austausch werden geboten.

„Jedes Mal sollen im Wechsel andere landestypische Essen mitgebracht werden, damit wir die verschiedenen Nationalitäten zusammen bringen und sich diese kennenlernen können“, so Carmen Krampe weiter. Neben dem gemeinsamen Austausch unter den Besucherinnen und Besuchern bietet die AWO vor Ort auch Beratung bei Verständigungsproblemen oder Vermittlungen zu Behörden. Auch Tablets können vor Ort geliehen werden und Sprachkurse werden vermittelt.

Das Café findet jeden ungeraden Freitag (also alle 14 Tage) ab 16 Uhr in der AWO Begegnungsstätte in St. Wendel statt. Das Projekt „Café Grenzenlos“ wird im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ des Landkreises St. Wendel im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: