Polizeikontrolle zur Faschingszeit

St. Wendel. Am vergangenen Freitagabend führten Beamte der Polizeiinspektion St. Wendel gemeinsam mit Kräften des Verkehrsdienstes Ost sogenannte Vorfaschingskontrollen statt.
An mehreren zeitlich versetzten Kontrollstellen wurde eine Vielzahl von Verkehrsverstößen festgestellt, die hauptsächlich mit Verwarnungen geahndet wurden.
Dennoch gab es zwei gravierende Vorfälle:

Ein 19-jähriger Verkehrsteilnehmer führte seinen Pkw unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Zudem hatte er eine nicht geringe Menge Marihuana dabei.

Ein 38-jähriger Verkehrsteilnehmer fiel auf; da ihn der kontrollierende Beamte erst kürzlich wegen Trunkenheit am Steuer erwischt hatte und er erneut ein Fahrzeug ohne eine Fahrerlaubnis führte. Auch dieses Mal stand er unter starker alkoholischer Beeinflussung.

Beiden Männern wurde je eine Blutprobe entnommen. Gegen sie wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.
Die Polizei St. Wendel weist darauf hin, dass sie weitere Kontrollen durchführen wird.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN