Oberkirchen: ESTLAND-Botschafter Alar Streimann zu Besuch in „Klein-Estland“

v.l.n.r.: Leana Kammertöns (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland), Tiina Kivikas (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland), Anna-Maria Praks (Saarlandbotschafterin aus Saarbrücken - Förderung der Zusammenarbeit von Estland und Saarland), Thorsten Schmidt (1. Beigeordneter der Gemeinde Freisen), Friedbert Becker (1. Beigeordneter des Landkreises St. Wendel), Karl-Josef-Scheer (Bürgermeister der Gemeinde Freisen), Alar Streimann (ESTLAND-Botschafter in Berlin), Reinhold Jost (Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz im Saarland), Helen Ennok (Wirtschaftsdiplomatin der estnischen Botschaft in Berlin), Michael Roos (Marketing des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Erwin Raddatz (1. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein), Merit Kopli (Kulturattachée der estnischen Botschaft in Berlin), Richard Paul (2. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) und Mary Raddatz (Vorstand Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) vor dem "beflaggten" Café Edelstein in Oberkirchen. Copyright: Franz Rudolf Klos EFIAP EKDVF ESDVF - Mitglied im Fotoclub TELE FREISEN

Am 12.07.2021 besuchte ESTLAND-Botschafter Alar Streimann mit seiner ESTLAND-Delegation die Außen-Anlage „KLEIN-ESTLAND“ am Café Edelstein in Oberkirchen. Es war ein wunderbarer Besuch, der in lockerer Atmosphäre zu freundschaftlicher Verbundenheit führte.

Das Cafe Edelstein hatte sich für den Empfang des ESTLAND-Botschafters am 12.07.2021 „herausgeputzt“ und zeigte im wahrsten Sinne des Wortes „Flagge“. Links: ESTLAND-Flagge Mitte: SAARLAND-Flagge Rechts: SAAREMAA-Flagge „Saaremaa“ ist die größte Insel Estlands in der Ostsee
v.l.n.r.: Michael Roos (Marketing des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Mary Raddatz, Erwin Raddatz (1. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein), Richard Paul ((2. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.)
v.l.n.r.: Reinhold Jost (Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz im Saarland), Karl-Josef-Scheer (Bürgermeister der Gemeinde Freisen), Friedbert Becker (1. Beigeordneter des Landkreises St. Wendel)  warten auf den ESTLAND-BOTSCHAFTER vor der Grill-Schaukel BARBOSSA aus Estland.
v.l.n.r.: Leana Kammertöns (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland), Tiina Kivikas (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland), Anna-Maria Praks (Saarlandbotschafterin aus Saarbrücken – Förderung der Zusammenarbeit von Estland und Saarland), Thorsten Schmidt (1. Beigeordneter der Gemeinde Freisen), Friedbert Becker (1. Beigeordneter des Landkreises St. Wendel), Karl-Josef-Scheer (Bürgermeister der Gemeinde Freisen), Alar Streimann (ESTLAND-Botschafter in Berlin), Reinhold Jost (Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz im Saarland), Helen Ennok (Wirtschaftsdiplomatin der estnischen Botschaft in Berlin), Michael Roos (Marketing des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Erwin Raddatz (1. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein), Merit Kopli (Kulturattachée der estnischen Botschaft in Berlin), Richard Paul (2. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) und Mary Raddatz (Vorstand Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) vor dem „beflaggten“ Café Edelstein in Oberkirchen. Copyright: Franz Rudolf Klos EFIAP EKDVF ESDVF – Mitglied im Fotoclub TELE FREISEN
Michael Roos (Marketing des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) begrüßt alle Anwesenden namentlich und bringt die Freude des gastgebenden Teams vom Café Edelstein zum Ausdruck, in  Oberkirchen erstmals mit einem BOTSCHAFTER-Besuch geehrt zu werden.
Copyright: Franz Rudolf Klos EFIAP EKDVF ESDVF – Mitglied im Fotoclub TELE FREISEN 

Reinhold Jost (Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz im Saarland) erläutert ESTLAND-Botschafter Alar Streimann in kurzen Zügen die Vorteile und bemerkenswerten Alleinstellungsmerkmale des Saarlandes in seinem Verantwortungsbereich (Umweltschutz, Wald-Situation usw.) und lässt es sich nicht nehmen, aus seinem eigen-produzierten Bestand „zwei edle Tropfen“ zu übergeben. Die Esten würden dazu sagen: „Terviseks“ (Prost!)
Copyright: Franz Rudolf Klos EFIAP EKDVF ESDVF – Mitglied im Fotoclub TELE FREISEN 
Homepage: www.fctf.de – E-Mail: frklos@fctf.de
 

ESTLAND-Botschafter Alar Streimann spricht zu den Anwesenden und zeigt sich erfreut und beeindruckt vom freundschaftlichen und herzlichen Empfang in Oberkirchen am Café Edelstein mit dem schönen Grill-Schaukel-Platz „KLEIN-ESTLAND“.
 

Auf der großen Grill-Schaukel BARBOSSA fühlten sich die 5 Damen aus Estland gemeinsam mit dem Team vom Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. sichtlich wohl bei gutem Kaffee & leckerem Kuchen aus dem Café Edelstein.

 

Die lokale Bevölkerung wurde von den sog. „Stammtisch-Damen“ des Café Edelstein beim Besuch des ESTLAND-Botschafters bestens auf der Grill-Schaukel NEMO repräsentiert.
v.l.n.r.: Tamara Schlosser (Gast-Besucherin aus St. Wendel), Gudrun Schneider, Marliese Keller, Günhild Altenhofer
 

Unser in Oberkirchen ansässiger Qualitäts-Bäcker HARRY BARTHOLD lieferte seine berühmten handgemachten Kuchen nach Original-Rezepten seiner Ahnen:  KÄSEKUCHEN mit Früchten der Saison und KRÜMMELKUCHEN mit Pudding.
 

Auch Marry Raddatz (Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) lies sich nicht zweimal bitten und zog mit ihren „selbstgebackenen“ Kuchen, einer HIMBEER-TORTE und einer KIRSCH-TORTE, sozusagen „alle Register“, sodass sich alle Gäste absolut zufrieden zeigten mit der „Kuchen-Versorgung“ auf den 3 Grill-Schaukeln von  „KLEIN-ESTLAND“ am Café Edelstein.
 

Und das ist der klare Beweis: ESTLAND-Botschafter Alar Streimann hat sich persönlich am Café Edelstein in Oberkirchen überzeugt: Ja, es gibt tatsächlich ein „KLEIN-ESTLAND“ auf der Welt. Und wo? Natürlich im schönen SAARLAND – wo sonst entsteht immer „Großes aus Kleinem“ ?
 

v.l.n.r.: Alar Streimann (ESTLAND-Botschafter in Berlin), Friedbert Becker (1. Beigeordneter des Landkreises St. Wendel) 

 

v.l.n.r.: Helen Ennok (Wirtschaftsdiplomatin der estnischen Botschaft in Berlin), Merit Kopli  (Kulturattachée der estnischen Botschaft in Berlin)
v.l.n.r.: Leana Kammertöns (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland), Tiina Kivikas (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland)


 

v.l.n.r.: Anna-Maria Praks (Saarlandbotschafterin aus Saarbrücken – Förderung der Zusammenarbeit von Estland und Saarland), Merit Kopli  (Kulturattachée der estnischen Botschaft in Berlin)
Copyright: Franz Rudolf Klos EFIAP EKDVF ESDVF – Mitglied im Fotoclub TELE FREISEN 
Homepage: www.fctf.de – E-Mail: frklos@fctf.de


 

ESTLAND-Botschafter Alar Streimann besuchte auch mit seiner Delegation die sog. „Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle“ neben dem Café Edelstein in Oberkirchen. Er war sichtlich beeindruckt und begeistert.

Dazu finden Sie weitere Bilder hier.

 

Und natürlich schicken wir Saarländer so nette Besucher, wie den ESTLAND-Botschafter Alar Streimann und seine Delegation, nicht ohne  kleine Geschenke als Reise-Proviant  mit „lokalem/regionalem“ Bezug nach Hause.

Die wunderbaren weißen Trage-Taschen des Café Edelstein würden gefüllt mit  je einer Flaschen „Gudd-Zweck-WEIN  OBERKIRCHER WEISELBERG„, mit einer Tüte „Gudd-Zweck-WECK“ aus gesundem Dinkel vom örtlichen Qualitäts-Bäcker HARRY BARTHOLD, mit bekömmlichem Gudd-Zweck-KAFFEE aus der befreundeten Reismühle Kaffeemanufaktur von Nadine & Wolfgang Lutz, sowie mit einem Ringel „OBERKIRCHER ANDOULLE„,der von unserem örtlichen Qualitäts-Caterer ARNDT SOMMER gespendet worden ist.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute ist so nah. Wir haben auch für die Befüllung solcher Geschenk-Taschen gute lokale und regionale Kooperationspartner und sind stolz auf sie.

Ebenso stolz sind wir darauf, dass uns ESTLAND-BOTSCHAFTER Alar Streimann mit seiner Delegation die große Ehre gegeben hat, uns in Oberkirchen am legendären Café Edelstein zu besuchen und „KLEIN-ESTLAND“ ganz offiziell sozusagen „einzuweihen“.

Wann hatten wir zuletzt einen Botschafter in Oberkirchen zu Gast?  Man könnte echt auf den Geschmack kommen, so schön war es.

DANKE an alle Beteiligten, die an diesem schönen Ereignis durch Ihre in den obigen Bildern dokumentierte Anwesenheit „mitgewirkt“ haben!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN