Nordsaarkreis absolviert 2. Runde im Sparkassenpokal Saar

Die Fußballmannschaften im Landkreis St.Wendel mussten unter der Woche ihr Können in der 2.Runde des, jetzt Sparkassenpokal Saar genannten, Saarlandpokals unter Beweis stellen. Dabei sprang ergebnistechnisch durchaus auch die ein oder andere Überraschung heraus.

Die größte Sensation gelang wohl Kreisligist SG Peterberg, der den zwei Klassen höher spielenden Landesligisten SV Hirzweiler-Welschbach durch einen 2:1-Sieg aus dem Wettbewerb kegeln konnte. Die 1:0-Führung von Peterberg durch Christian Görgen konnte Hirzweiler-Welschbach zwar noch in Person von Steven Schwindling egalisieren, quasi postwendend brachte Dimitrij Haak jedoch seiner Mannschaft den Sieg mit seinem Treffer zum 2:1 ein.

Mit der SG Bostalsee musste auch ein weiterer, hochgehandelter Landesligist bereits in der zweiten Runde die Segel streichen. Die Mannschaft von Trainer Frank Backes wurde von Bezirksligist SG Dirmingen/Berschweiler in die Verlängerung gezwungen, wo sie durch einen Treffer von deren Spielertrainer Patrick Beia kurz vor Toreschluss in der 119.Minute mit 1:0 unterlag. Die SG Oberkirchen/Grügelborn aus der Bezirksliga St.Wendel setzte derweil ihre rabenschwarze Auswärtsmisere aus der Liga (2:9 bei Hasborn II; 1:5 bei Wolfersweiler/Gimbweiler) auch im Pokal nahtlos fort. Bei Kreisligist SV Stennweiler ging das Team von Michael Zägel überraschend deutlich mit 1:4 baden. Auch die SG Hirstein/Gehweiler mit einem 2:1-Sieg gegen Landesligist Alsweiler und der FSV Sitzerath, der die SG Ottweiler mit dem selben Ergebnis bezwang setzten sich jeweils gegen höherklassige Mannschaften durch.

Die beiden im Wettbewerb vertretenen Saarlandligisten aus Hasborn und Primstal gaben sich währenddessen keine Blöße und lösten ihre Pflichtaufgaben souverän. Während der SV Hasborn durch einen Doppelpack von Nikolas Wilhelm und Tore von Sebastian Kuhn, Stefan Steinbeck, Karsten Rauber und Johannes Gemmel mit 6:0 beim SV Bliesen gewann, entschied der VfL Primstal seine Partie bei der SG Wolfersweiler/Gimbweiler durch zwei Treffer von Lukas Zimmer und einen von Pascal Limke mit 3:0 für sich. Auch die Verbandsligisten FC Freisen und VfB Theley setzten sich jeweils deutlich durch. Freisen schlug den TSV Sotzweiler/Bergweiler mit 4:0 (Tore: Tim Germann, Jonas Gedratis, Jérôme Keller, Lukas Werner), Theley besiegte den SC Heiligenwald gar mit 7:2 (Tore VfB: Patrick Feller (2x), Stefan Groß (2x), Christopher Gilla, Marlon Monschin, Ken Rein).

Die 3.Pokalrunde wird planmäßig in der zweiten Septemberwoche um den 07.09. herum ausgetragen.

Ergebnisse der Mannschaften aus dem Landkreis

SF Dörrenbach – SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden 0:1
SG Gronig/Oberthal – SF Güdesweiler 1:5
SG Hirstein/Gehweiler – SC Alsweiler 2:1
SC Heiligenwald – VfB Theley 2:7
VfR Otzenhausen – SF Tholey 2:5
TSV Sotzweiler/Bergweiler – FC Freisen 0:4
SV Baltersweiler – SV Humes 0:2
SG Hoof/Osterbrücken – SG Thalexweiler/Aschbach 2:8
SV Überroth – SC Wemmetsweiler 1:2
SG Linxweiler – VfB Hüttigweiler 1:2
STV Urweiler – FV Eppelborn 0:5
SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf – SG Marpingen/Urexweiler 0:2
SV Bliesen – SV Hasborn 0:6
SF Winterbach – SV Wustweiler 1:10
SG Dirmingen/Berschweiler – SG Bostalsee 1:0 n.V.
SG Peterberg – SV Hirzweiler-Welschbach 2:1
FC Kutzhof – TuS Nohfelden 2:4
SV Stennweiler – SG Oberkirchen/Grügelborn 4:1
FSV Sitzerath – SG Ottweiler 2:1
SV Remmesweiler – SG Namborn/Steinberg/Deckenhardt-Walhausen 1:2
SG St.Wendel – 1.FC Niederkirchen 2:1
SG Wolfersweiler/Gimbweiler – VfL Primstal 0:3

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: