Nonnweiler: 27 junge Aktive in Ausbildung zum Truppmann

Stabilisierung eines Unfallfahrzeugs und Befreiung des eingeklemmten Fahrers. (Foto: Manfred Koch)

Nonnweiler. Bei der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Nonnweiler befinden sich 27 junge Aktive in der Ausbildung zum Truppmann. Nachdem sie 2018 ihre Grundausbildung – offiziell „Truppmannausbildung Teil 1“ – absolviert hatten, sind im zweiten Teil die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten im Übungsbetrieb auf Standort- und Gemeindeebene über einen Zeitraum von zwei Jahren zu vertiefen.

Die erste von zwei ganztägigen Ausbildungsveranstaltungen auf Gemeindeebene mit dem Schwerpunkt Technische Hilfeleistung fand jetzt in Nonnweiler statt. Mit von der Partie war auch eine Teilnehmerin aus der Gemeinde Nohfelden.

Auf dem Lehrplan: physische und psychische Belastung bei Einsätzen, Sonderfahrzeuge, Trennen und Schneiden, hydraulische und pneumatische Rettungsgeräte sowie Bewegen von Lasten mit Greifzug und Seilwinde.

Im praktischen Teil waren an verschiedenen Stationen entsprechende Aufgabenstellungen abzuarbeiten. Das Ausbilderteam unter der Leitung von Dieter Becker war mit den erbrachten Leistungen sehr zufrieden. Bei der zweiten Tagesveranstaltung im kommenden Jahr wird der Löscheinsatz im Fokus stehen. 


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN