Nohfelden: Ehrenbürger Hermann Scheid feiert 90. Geburtstag

Hermann Scheid feierte am Wochenende mit zahlreichen Gästen im Rahmen eines Tages der offenen Tür seinen 90. Geburtstag. Infolge der Gebiets- und Verwaltungsreform kam es 1974 zur Gründung der heutigen Gemeinde Nohfelden, de­ren erster Bürgermeister Hermann Scheid wurde. Bereits zuvor war er von 1964 bis 1974 Amtsvor­steher. In seine 24jährige Amtszeit fallen mehre­re wegweisende Projekte, die bis heute nachwir­ken und ganz entscheidend auf die Entwicklung der Gemeinde Nohfelden Einfluss genommen haben: der Bau des Bostalsees, das Industriege­biet  Eckelhausen und die Gründung und der Bau des Schulzentrums Türkismühle als gemeinsamer Schulstandort der damals weiterführenden Schu­len in der Gemeinde Nohfelden sind nur einige Beispiele. Hermann Scheids Interesse für die re­gionale Geschichte mit den damit verbundenen Recherchearbeiten sind sein Markenzeichen. Mit seinem Wissen bereichert er Debatten und Vorträ­ge und steht gerne zur Verfügung, wenn er um Rat gefragt wird.

Im Rahmen der Feierlichkeiten gratulierte Bür­germeister Veit dem Jubilar, der der Gemeinde Nohfelden bis heute in besonderer Weise verbun­den geblieben ist. Darbietungen u.a. der Männer­gesangvereine aus Eiweiler und Selbach und des Tanzensembles La Volte umrahmten das Fest.

Foto: Gemeinde Nohfelden

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN