Neuwahlen bei der Singgruppe Eitzweiler

Foto: Franz-Rudolf Klos Zeigt die Singgruppe bei ihrem letzten Auftritt auf dem Neujahrsempfang

Gerald Linn bleibt Vorsitzender der Singgruppe Eitzweiler. Unter der Versammlungsleitung des Ehrenvorsitzenden Ernst Linn bestätigten ihn die Mitglieder einstimmig an der Spitze. Der 57-jährige Ortsvorsteher gehört bereits seit mehr als 30 Jahren zum Vorstand und führt seit 18 Jahren den Verein an. Der Versammlungsleiter dankte dem Vorsitzenden für sein unermüdliches Engagement. Er lobte die gute Harmonie unter den Sängern. Als sein Stellvertreter wurde der stellvertretende Ortsvorsteher Gerd Gelzleichter bestätigt. 

Ernst Linn, Vereinsgründer und ehemaliger Ortsvorsteher, der der Singgruppe ebenfalls 18 Jahre, von 1982 bis 2000, vorstand, übernimmt weiter die Aufgabe des Kassierers. Die Schriftführung übt wieder Wendelin Zeyer aus. Beisitzer bleibt Dirigent Erich Jener. Kassenprüfer sind Heidemarie Gelzleichter und Marianne Zeyer. Die Versammlung fand wegen der Corona-Pandemie unter Auflagen im Freien unter dem Motto „Brüderlich und fest uns bindet, was des Sängers Lied verkündet“ statt.



Wegen der Corona-Pandemie hat der Vorstand die geplante Generalversammlung vom März in eine Zeit verschoben, die es im Freien besser ermöglicht, zusammen zu kommen. Gesanglich eröffneten die Aktiven die Versammlung mit dem Deutschen Sängergruß. „Das Jahr 2020 ist das schwierigste Jahr in der knapp 40-jährigen Geschichte der Singgruppe“. Mit diesen Worten begrüßte Gerald Linn seine Mitglieder. „Unser gemeinsames Singen leidet wie das vieler anderer Chöre im Landkreis stark unter den Einschränkungen in der Corona-Krise. Ein Proben ist leider nicht möglich. Das liegt am geforderten Mindestabstand. Die Durchlüftung bekämen wir hin.“ 

Das Corona-Virus sei Totengräber vieler Gesangvereine. Die Lage aller Chöre in Deutschland sei ernst. Proben und Auftritte können nur sehr eingeschränkt oder gar nicht stattfinden. „Es sieht in unserem Männerchor daneben nicht gut aus. Wir haben eine geringe „Truppenstärke“ und kein Nachwuchs, trotz jahrelangem Bemühen. Wir kämpfen mit einer hohen Altersstruktur von 75 Jahren und angesichts des Verlustes mehrerer Aktiver durch Tod und Krankheit um unser Bestehen in der Zukunft“, so der Vorsitzende weiter. Seit knapp zwei Jahren singe man dreistimmig und das mit tatkräftiger gesanglicher Unterstützung des Dirigenten.

Der Vorsitzende sprach dem Dirigenten und den Sängern seinen Dank aus. Die Kameradschaft unter den Sängern sei ausgezeichnet, die Zusammenarbeit im Vorstand prima. Aus dem Vorstand sind die beiden verstorbenen Kurt Linn, 25 Jahre Mitglied im Vorstand, und Horst Mampe, 6 Jahre Mitglied im Vorstand, ausgeschieden. Auch Siegfried Vier gehört dem neuen Vorstand nach 5 Jahren nicht mehr an. 

Die Kassenlage schilderte Kassierer Ernst Linn. Der Verein verfüge über eine solide Finanzlage. Die Singgruppe habe in der Vergangenheit viel für ihre Mitglieder getan, so Ernst Linn. Wendelin Zeyer ließ im Rechenschaftsbericht alle Aktivitäten Revue passieren. In besonders guter Erinnerung bleiben die Auftritte in der evangelischen Kirche in Wolfersweiler und der Festhalle in Oberkirchen zum 25-jährigen Priesterjubiläum. Aktivitäten sind derzeit durch die Corona-Pandemie ausgeschlossen. Wann der Verein wieder zu Gesangsproben zusammenkommt, hängt nach Aussage des Dirigenten Erich Jener eng mit der Entwicklung der Pandemie zusammen.

Gegründet wurde die Singgruppe im Jahre 1982. Initiator war der ehemalige Ortsvorsteher Ernst Linn, der heute Ehrenvorsitzender des Vereins ist. Den ersten Auftritt gestalteten die Sänger als „Freisbachtal-Lerchen“. Die Dirigentschaft übernahm Robert Velten, der den Taktstock 1991 an Lorenz Trippen weitergab. Derzeit dirigiert Erich Jener die Aktiven. Bei vielen Veranstaltungen im Dorf und Umgebung wirkte der Verein das Jahr über regelmäßig mit.

Der Vorstand auf einen Blick: Gerald Linn (Vorsitzender), Gerd Gelzleichter (stellvertretender Vorsitzender), Ernst Linn (Kassierer), Wendelin Zeyer (Schriftführer), Beisitzer ist Erich Jener. Kassenprüfer sind Marianne Zeyer und Heidemarie Gelzleichter. Ehrenvorsitzender ist der Vereinsgründer Ernst Linn. Noch lebende Ehrenmitglieder sind Walter Harold Linn, Gerd Gelzleichter und Gerald Linn.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN