Neustart des Heimatvereins Eitzweiler nach Corona-Pause

Foto: Christine Leonhard

Der Heimatverein Eitzweiler hat nach einer längeren Corona-bedingten Zwangspause seine Aktivitäten wieder aufgenommen und zu einer gut besuchten Mitgliederversammlung eingeladen. Sabine Linn bleibt die Vorsitzende des Heimatvereins Eitzweiler, wie die Mitglieder in der Versammlung unter der Leitung von Ortsvorsteher Gerald Linn einstimmig beschlossen haben.

Als stellvertretende Vorsitzende wurde Angelique Machnik neu gewählt, die schriftlichen Arbeiten übernimmt erneut Ingo Leonhard. Die Kasse führt nun Andreas Seibert. Als Beisitzer wurden Anke Hirth, Gerd Gelzleichter, Carola Müller und Gerald Linn gewählt. Heidemarie Gelzleichter und Bernard Machnik wurden zu Kassenprüfern ernannt.

Gunter Cloos und Heidemarie Gelzleichter gehören dem Vorstand nicht mehr an. Gunter Cloos war seit der Gründung im Jahr 2004 bis 2021 siebzehn Jahre lang Kassierer im Heimatverein und mehrere Jahre stellvertretender Vorsitzender. Ortsvorsteher Gerald Linn dankte ihm besonders für sein unermüdliches Engagement und betonte, wie froh er sei, Cloos vor der Gründung für die Aufgabe im Heimatverein gewonnen zu haben. Heidemarie Gelzleichter gehörte seit 2004 als Beisitzerin zum Vorstand, auch sie wurde für ihre langjährige Arbeit im Verein gewürdigt.

Trotz der Widrigkeiten durch Corona stehe das Ansehen des jungen Vereins weiterhin hoch, so Sabine Linn. Sie freue sich über die große Unterstützung im Dorf und der Umgebung und dankte den Vereinsmitgliedern für ihr Engagement. Das Fotoarchiv des Vereins sei auf über 2.500 Fotos angewachsen.

Ortsvorsteher Gerald Linn lobte die tolle Arbeit des Vereins zur Aufarbeitung der Ortsgeschichte und betonte dessen Beitrag zum Zusammenhalt im Dorf. Der Verein plant die Einführung eines regelmäßigen Heimattreffs in der Dorfstubb und bereitet sich auf sein 20-jähriges Jubiläum im nächsten Jahr vor. Die Jubiläumsfeier ist für den 28. April geplant und soll mit einer kleinen Fotoausstellung im Dorfgemeinschaftshaus verbunden sein. Der Verein plant außerdem einen Besuch des Auswanderermuseums Oberalben, da die Auswanderung ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: