Neues Internetportal „WirWunder“ erweitert Finanzierungschancen für regionale Projekte

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

Mehr als 200.000 Euro für rund 70 gemeinnützige Projekte aus dem Landkreis St. Wendel sind seit dem Start von „www.gut-fuer-saarlouis-und-st-wendel.de“ im Herbst 2019 gesammelt worden. Pünktlich zum Valentinstag trennen sich die Kreissparkassen St. Wendel und Saarlouis von ihrer gemeinsamen Spendenplattform und ziehen auf die Plattform WirWunder der Sparkassen-Finanzgruppe um. Die bisherige Erfolgsgeschichte endet damit aber keineswegs, sondern erhält mit dem jeweils eigenen Regionalportal einen neuen Rahmen, um gemeinnützige Initiativen vor Ort künftig noch besser unterstützen zu können. 

Neuer Name, neues Design, bewährtes Konzept. Aus „Gut für Saarlouis und St. Wendel“ wird WirWunder St. Wendel. Für die Projekte bleibt alles beim Alten: „Mit dem Aufbau der WirWunder- Spendenplattform möchten wir dem gemeinnützigen und kulturellen Engagement in unserer Region ein noch stärkeres Forum anbieten, um aus der Vielfalt an ambitionierten Ideen, nicht nur Chance, sondern sichtbare Wirklichkeit werden zu lassen.“, erklärt Andrea Eckert, Abteilungsleiterin Kommunikation die Beweggründe zum Wechsel auf die neue Plattform. Wer weiterhin mit seinem Projekt an Aktionen der Sparkasse teilnehmen und von der Reichweite des Regionalportals profitieren möchte, muss sein Projekt auf das WirWunder St. Wendel umziehen. Spenderinnen und Spender finden auf dem neuen Regionalportal künftig dann nur noch Projekte mit eindeutigem Bezug zum Landkreis St. Wendel. 



Partner ist wie bisher betterplace.org. Das gemeinnützige Berliner Unternehmen bringt 13 Jahre Erfahrung im deutschen Spendensektor mit und kümmert sich um die sichere Abwicklung aller Spenden sowie den Versand der Spendenbescheinigungen. 

Darüber hinaus profitieren die Projektträger von den zentralen Werbeaktivitäten der Sparkassen-Finanzgruppe. „Die Spendenplattform wird dadurch noch bekannter. Außerdem werden wir wie bisher über eine Vielzahl eigener Aktionen die Spendenbereitschaft der Menschen in unserem Landkreis erhöhen“, verdeutlicht Eckert. 

Die erste Verdoppelungsaktion auf dem neuen Regionalportal startet am Tag des Glücks, dem 20. März. Die Kreissparkasse St. Wendel stellt dazu 10.000 Euro zur Verfügung. Der Spendentag beginnt um 9 Uhr und endet um 23.59 Uhr. Jede Spende wird bis zu einem Betrag von 50 Euro verdoppelt, bis die bereitgestellte Summe von 10 000 Euro aufgebraucht ist. Die bis dahin registrierten Projekte sind aufgerufen, die Aktion über ihre Kommunikationskanäle zu verbreiten und zahlreiche Spender zu mobilisieren, um größtmöglich von der Verdoppelung durch die Sparkasse zu profitieren. 

Wer noch nicht registriert ist, kann dies auch kurzfristig noch nachholen. Es lohnt sich auf jeden Fall, denn die registrierten Vereine können auch in diesem Jahr mindestens noch von einer weiteren Aktivierungsaktion der Kreissparkasse St. Wendel profitieren.

Wer sein Projekt auf „WirWunder“ starten, ein bestehendes Projekt auf die neue Plattform umziehen oder aktiv Projekte aus dem Landkreis St. Wendel unterstützen möchte, findet alle Informationen dazu unter www.wirwunder.de/wnd