Narrenmesse im Hochwalddom: Fastnacht feiern mit Segen

Foto: privat

In der Pfarrkirche St. Hubertus in Nonnweiler fand am Fastnachtsonntag eine außergewöhnliche Feier statt. Unter dem Motto „Allehopp in der Kirche?“ versammelten sich über 160, teils kostümierte, Gläubige zur traditionellen Narrenmesse um 19 Uhr. Angeführt von Pfarrer Axel Feldmann, der extra aus der Pfarreiengemeinschaft Wadern angereist war, feierte die Gemeinde gemeinsam diesen besonderen Anlass.

Die feierliche Eröffnung übernahm Pastor Feldmann, woraufhin Mike Theobald, der Sitzungspräsident des Karnevalvereins KG Nonnweiler, die Anwesenden begrüßte. Unter den Gästen befand sich eine große Abordnung der Karnevalsgesellschaft, darunter Prinzessin Leonie I. Ihr Prinz Tim I. konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Ebenso waren Vertreter aus den Vereinen von Göttelborn, Heusweiler, Kutzhof und Wadrill zugegen.

In seiner Predigt in Reimform betonte Pfarrer Feldmann die Bedeutung des Miteinanders, besonders in Anbetracht der jüngsten Ereignisse. Prinzessin Leonie I. ergänzte, dass Vielfalt geschätzt wird und Ausgrenzung keinen Platz hat. Die Fürbitten wurden von Mitgliedern des KGN vorgetragen, und die Messdiener trugen, wie viele Anwesende, Kostüme. Die Messe endete mit einer Vorführung der Prinzengarde und dem gemeinsamen Schunkeln zum Lied „Wir kommen alle in den Himmel“, gesungen vom Küster Florian Blaes.

Der feierliche Abschluss fand im Vorraum der Kirche mit einem Umtrunk statt, dessen Spenden den Messdienern Nonnweilers zugutekamen. Pfarrer Feldmann und Küster Blaes wurden von Christian Greiber, dem Vorsitzenden des KGN Nonnweiler, und Prinzessin Leonie I. mit Orden geehrt. Ein besonderer Dank galt Marion Eckhardt und Caroline Eli, die gemeinsam mit der Küsterfamilie die Kirche festlich geschmückt hatten.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: