Nachwuchspflegekräfte lernen und vernetzen sich

Foto: Karin Zapp

Am 18. Juni 2024 fand an der Caritas-Akademie für Gesundheitsberufe Saar der jährliche Azubi-Tag statt, organisiert von den Caritasverbänden Saar-Hochwald, Saarbrücken und Schaumberg-Blies. Diese Veranstaltung dient der Intensivierung der Zusammenarbeit der Caritas-Sozialstationen im Saarland und der Förderung der Auszubildenden.

Die Praxisanleiterinnen der Sozialstationen gestalteten einen lehrreichen Tag zum Thema „Mobilisation“. Eingeladen waren alle Auszubildenden des Jahrgangs 2022 sowie deren Praxisanleiter. Auch externe Praktikanten in Caritas-Einrichtungen waren willkommen.

Der Tag begann mit einer Begrüßung durch den Saarbrücker Caritasdirektor Michael Schley und den stellvertretenden Caritasdirektor von Schaumberg-Blies, Dirk Schmitt. In ihren Ansprachen stellten sie den Teilnehmern die Frage nach ihrer Motivation für eine Karriere in der Pflege. Die Antworten reichten von persönlicher Empathie bis hin zu familiären Traditionen.

Fachkompetenz und Gemeinschaft stärken

An verschiedenen Stationen wurde theoretisches Wissen zur Mobilisation vermittelt und in praktischen Übungen vertieft. Die Praxisanleiter unterstützten die Auszubildenden dabei, ihre Kenntnisse zu erweitern und praktische Fähigkeiten zu erlernen, die im Pflegealltag essenziell sind.

Der Azubi-Tag betonte erneut die Bedeutung der Ausbildung und Förderung von Nachwuchskräften in der Pflege. Die Veranstaltung förderte nicht nur die fachliche Kompetenz der Teilnehmer, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl und die Zusammenarbeit innerhalb der Caritas-Sozialstationen im Saarland.


Über die Caritas Sozialstationen im Saarland

Die Caritas Sozialstationen Saarland bieten ambulante Pflege und Betreuung für Menschen mit Hilfebedarf aufgrund von Krankheit, Behinderung oder Alter. Mit 622 Mitarbeitenden an neun Standorten ist die Caritas der größte Anbieter ambulanter Pflege im Südwesten Deutschlands und betreut über 6.700 Kunden.

Das Team besteht aus qualifiziertem Pflegepersonal, Betreuungskräften und Hauswirtschaftskräften sowie Fachkräften für Wundmanagement, Palliative Care und Demenzbetreuung. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Krankenhäusern, Arztpraxen, ambulanten Hospizen und SAPV-Teams.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: