Löschbezirke, Rettungswagen, Notarzt und Polizei im Einsatz

Nach Unfall in Sotzweiler: Feuerwehr befreit eingeschlossene Personen

Foto: Lukas Becker (Feuerwehr)

Gestern gegen 16.52 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg die Feuerwehr Tholey zu einem per Notruf gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeschlossenen Personen in der Bonner-Straße in Sotzweiler.

Der Fahrer des Sprinters konnte aus seiner misslichen Lage befreit werden. Foto: Lukas Becker (Feuerwehr)

Schon kurz nach dem Alarm konnten die Einsatzkräfte zur Einsatzstelle ausrücken, da diese sich durch die anstehenden Nikolaus-Aktionen in den Dorfgemeinschaften bereits an ihren Feuerwehrgerätehäusern befanden.

An der Einsatzstelle angetroffen, wurden drei beschädigte Fahrzeuge festgestellt. Ein Fahrzeug lag auf der Fahrbahn seitlich und ein Transporter (Sprinter) kam von der Fahrbahn ab und hing mit der Front in der durch Sotzweiler fließenden Theel.

Nach Rücksprache mit dem Notarzt wurde das seitlich liegende Fahrzeug sanft zurück auf alle vier Räder gedreht. Im Anschluss befreite die Feuerwehr den Mann. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Fahrer des Sprinters konnte mit Hilfe einer Steckleiter aus seiner misslichen Lage gerettet werden. Auch er wurde von dem Rettungsdienst untersucht.

Das Fahrzeug musst zunächst aus der seitlich liegenden Position zurückgedreht werden, ehe die Person befreit werden konnte. Foto: Lukas Becker (Feuerwehr)

Über die Ursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Außerdem sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und nahm auslaufende Kraftstoffe auf.

Im Einsatz waren die Löschbezirke Bergweiler-Sotzweiler und Tholey, zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei mit mehreren Kommandos.

Ergänzung:

Zum Unfallhergang berichtet die Polizei:

Der 39 jährige Unfallverursacher befuhr mit seinem PKW die B269 in Sotzweiler in Richtung Tholey als er aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gerät und dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert.

Infolge des Zusammenstoßes wird der Wagen des Unfallverursachers gegen einen weiteren PKW geschleudert, überschlägt sich und kommt anschließend auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Fahrer wird nicht eingeklemmt, muss aber später aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Wagen des zweiten Unfallbeteiligten kommt nach der Kollision von der Fahrbahn ab, durchbricht ein Geländer und kommt in der dort verlaufenden Theel zum Stehen.

Bei dem Unfall werden die beiden Fahrer verletzt und werden vorsorglich in umliegenden Krankenhäuser verbracht. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entsteht augenscheinlich Totalschaden. Die Fahrbahn der B269 musste im Bereich Sotzweiler während der Unfallaufnahme Polizei über einen längeren Zeitraum gesperrt werden.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: