Modern.Durch.Dich

Modern.Durch.Dich: Azubis sammeln 7.620€ Spenden durch die Nachwuchsumfragen

Scheckübergabe von den vertretenen Azubis an die Stefan Morsch Stiftung und das Tierheim Linxbachhof

Am Freitag, den 10. September, durften sich die Stefan-Morsch-Stiftung sowie das Tierheim Linxbachhof über eine Spende der Kreissparkasse St. Wendel in Höhe von 7.620 € freuen. Im Rahmen einer Umfrageaktion hat der Ausbildungsjahrgang 2019 mit Ausbildungsleiterin Carmen Brill die knapp 8000 € eingesammelt. Für jeden ausgefüllten Fragebogen spendete die Sparkasse 5 € an eine der beiden Institutionen.

Hintergrund dieser Spendenaktion ist die Nachwuchsbefragung der Auszubildenden unter dem Motto: Modern.Durch.Dich. “ Statt zu mutmaßen, was unseren jungen Kunden wichtig ist, fragen wir sie lieber direkt“, erklärte Vorstandsmitglied Marc Klein.

Außerdem ist die Kreissparkasse darum bemüht, der Ausbildung einen Mehrwert zu verleihen. Da die jüngsten Mitarbeiter des Hauses am nächsten an der Zielgruppe dran sind, haben diese die Umfragen vorbereitet und durchgeführt.

Am Ende des Projektes haben Sie mit den Online-Umfragen und den Aktionstagen, welche unter anderem im Globus St. Wendel sowie in mehreren Filialen und Schulen stattgefunden haben, mehr als 2000 Fragebögen sammeln können.

Zielgruppe des Projektes waren alle Personen im Alter von 0-30 Jahren, allerdings wurden bei den unter 18 jährigen auch die Eltern mit befragt, erklärte Auszubildende Isabell Mees.

Schnell war für die Auszubildenden klar. Das eingesammelte Geld soll an die Stefan-Morsch-Stiftung und das Tierheim Linxbachhof gespendet werden. Den Grund für die Wahl dieser beiden Institutionen erläuterte Mees: „Damit haben wir Tier und Mensch abgedeckt, was auch den Personen meistens am Nächsten ist.“

Die Umfragen dauerten knapp 3-5 Minuten und beinhalteten generelle Fragen rund um die Erwartungen, welche junge Menschen an eine Bank in der heutigen Zeit haben.

„Wir sind froh und stolz auf diesem Wege nicht nur zukunftsweisende Erkenntnisse erlangt zu haben, sondern gleichzeitig die wertvolle Arbeit dieser beiden Institutionen unterstützen zu können“, freut sich Andrea Eckert, Abteilungsleiterin für Kommunikation.

Familie Breuer vom Tierheim Linxbachhof war überwältigt von der Summe der Spenden, welche sie sehr gut gebrauchen können. Dadurch dass immer wieder Kosten für Tierarztbehandlungen, Renovierungen der Tierhäuser sowie Futter und andere Kosten anfallen, können sie die Spende sehr gut gebrauchen. Viele der Mitarbeiter im Tierheim machen ihre Arbeit ehrenamtlich.

Auch die Stefan-Morsch-Stiftung hat nach der Danksagung für den erhaltenen Scheck schon die Pläne für die Verwendung erläutert.

Die Stiftung veranstaltet verschiedene Touren und bietet Aktionen zur Typisierung an, was einen enormen personellen Aufwand mit sich bringt. Sie werden zwar durch die Krankenkassen in einem gewissen Maße unterstützt, tragen aber die Kosten für die Typisierungen potenzieller Stammzellenspender selbst. Weshalb Vorstandsmitglied Bruno Zimmer sich auch sehr über die Spende freute und an die jungen Menschen appellierte: „Wir suchen die jungen gesunden Menschen, die durch die Stammzellenspende ein neues Leben geben können.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN