Unsere Kinder lernen schwimmen

Mehr als 4.000 Kinder lernen in Schwimmkursen des Förderprogramms schwimmen

Sportminister Klaus Bouillon (3. von links) mit Vertretern beteiligter Organisationen und Tholeys Bürgermeister, Hermann Josef Schmidt (4. von links), vor dem Erlebnisbad Schaumberg. Foto: Ministerium für Inneres, Bauen und Sport)

Mehr als 4.000 Kinder in Schwimmkursen: Sportminister Klaus Bouillon zufrieden mit Zwischenbilanz des Schwimmprogramms

Bei einem Pressetermin vor dem Erlebnisbad Schaumberg in Tholey hat Sportminister Klaus Bouillon gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), vom Saarländischen Schwimmbund und vom Kneipp-Bund Saarland sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Tholey, Hermann Josef Schmidt, eine positive Zwischenbilanz des Schwimmprogramms „Sicher! Unsere Kinder lernen schwimmen“ präsentiert. 

Sportminister Klaus Bouillon: „Ich habe wiederholt betont, wie wichtig es ist, dass junge Menschen schwimmen lernen können, insbesondere da in den vergangenen Jahren die Zahl der schwimmfähigen Kinder stetig abgenommen hat. Auf Grund der Verschärfung dieser Problematik durch die Corona-Pandemie haben wir unser Programm auf den Weg gebracht, das dabei helfen sollte, die Situation zu verbessern. Ich freue mich sehr, sagen zu dürfen: Mit Erfolg! Denn diese finanzielle Unterstützung ermöglicht aktuell die Durchführung von insgesamt 455 Schwimmkursen für Frühschwimmerabzeichen und das Deutsche Schwimmabzeichen Bronze, in denen 4.480 Kindern das Schwimmen beigebracht werden kann. Außerdem können 213 Schwimmlehrerinnen und -lehrer aus- und fortgebildet werden.“

Da das Förderprogramm bereits nach kurzer Zeit auf hohe positive Resonanz stieß, wurde der für die Durchführung von Schwimmkursen für Kinder einerseits und die Ausbildung von Trainerinnen und Trainern andererseits bereitgestellte Betrag von 250.000 Euro im Oktober um 100.000 Euro erhöht. Alle Fördermittel sind mittlerweile aufgebraucht. Die Verteilung von zusätzlichen 500.000 Euro als Bedarfszuweisungen an die Kommunen für die Öffnung der Hallenbäder, um langen Wartelisten und geringen Schwimmbad-Kapazitäten entgegenzuwirken, ist bereits vollständig abgeschlossen.

„Es freut mich sehr, dass das Schwimmprogramm so überwältigend gut angenommen wird. Ich werde mich selbstverständlich für eine Fortführung des Programms und weitere finanzielle Mittel einsetzen, damit noch mehr Kinder im Saarland schwimmen lernen können“, so Sportminister Bouillon abschließend.

ANZEIGEN