Magische Momente im Naturgarten: Waldorfkindergarten feiert Jahrmarktfest

Am vergangenen Samstag verwandelte sich der Waldorfkindergarten St. Wendel in eine zauberhafte Jahrmarktwelt. Der Verein zur Pflege und Förderung der Waldorfpädagogik lud Erzieher, Kinder, Eltern und Freunde zu einem unvergesslichen Sommerfest im blühenden Naturgarten an der Welvertstraße 9 ein.

Bunte Bänder und Fähnchen schmückten das Gelände, während der Duft von Popcorn und Zuckerwatte in der Luft lag und fröhliche Spielorgelklänge sowie Kinderlachen zu hören waren. Die kleinen Besucher konnten sich an verschiedenen Aktivitäten erfreuen: Die fünfjährige Martha suchte begeistert mit den Füßen nach Murmeln in einer Zinkwanne, während Theo und Michael im Sandkasten ein spannendes Bötchenrennen veranstalteten. Emil erschuf schillernde Riesenseifenblasen, und Amelia drehte sich lachend auf einem selbstgebauten Karussell aus Bobbycars und einem Roller. Amelias Mutter, Julia Kläs, half tatkräftig mit, das Karussell in Bewegung zu halten. „Dieses Fest ist etwas ganz Besonderes, auch für uns Eltern. Man wird zu einer Gemeinschaft und lernt sich nochmal viel besser kennen“, erklärte sie.

Christine Schifftner, die Leiterin des Waldorfkindergartens, zeigte sich begeistert vom regen Treiben im Naturgarten: „Bei unserem Jahrmarktfest geht es um das Erleben, um das Staunen und um die Faszination, die das Treiben auf einem Jahrmarkt mit sich bringt. Die Kinder und auch alle anderen tauchen für wenige Stunden ganz in diese Welt ein. Dies in Verbindung mit unserem einzigartigen Naturgarten macht dieses Fest zu einem besonderen Erlebnis.“

Am Eingang erhielten die Besucher handgemalte Laufkarten, mit denen sie die liebevoll gestalteten Angebote wie Edelsteinwaschen, Dosenwerfen, Entenangeln und einen Hindernisparcours erkunden konnten. Zur Stärkung gab es hausgemachte Limonade und Leckereien vom prächtig gedeckten Schlaraffenstand.

Das Fest zog auch viele ehemalige Kindergartenkinder und ihre Familien an. Jonas, der bereits in die zweite Klasse geht, besuchte das Fest seines ehemaligen Kindergartens aus „Herzensangelegenheit“, wie seine Mutter Bärbel Volontieri berichtete. „Wir sind seit zehn Minuten hier und fühlen uns schon wieder wie zu Hause“, ergänzte Vater Thomas, bevor er mit Jonas zur nächsten Attraktion eilte.
Info zum Waldorfkindergarten St. Wendel

Der 1991 gegründete Waldorfkindergarten St. Wendel ist eine Initiative von Eltern und arbeitet auf Grundlage der Anthroposophie Rudolf Steiners. Der Kindergarten bietet in zwei Gruppen Platz für jeweils 25 Kinder sowie in der Kinderkrippe für elf Kinder bis drei Jahre. Das 3500 Quadratmeter große Naturgelände liegt am Rande der Stadt St. Wendel in der Welvertstraße 9.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: