Küchenbrand in Marpinger Einfamilienhaus

Marpingen. Zu einem Küchenbrand in einem Einfamilienhaus wurden am späten Abend des Donnerstages, um 22:41 Uhr, unten genannte Einsatzkräfte in die Strasse „Am Langenstrank“ nach Marpingen alarmiert.

Ein ausgelöster Rauchwarnmelder hatte die Bewohner, ein älteres Ehepaar, des Hauses auf den Brand aufmerksam gemacht. Zu diesem Zeitpunkt war die Küche bereits stark verqualmt. Umgehend alarmierten sie über Notruf die Feuerwehr.

Die Rettungskräfte rückten nur wenige Minuten später zur gemeldeten Einsatzstelle aus. Die Feuerwehrkräfte drangen, ausgestattet mit Atemschutz, in den betroffenen Bereich vor und konnten den Brandherd rasch lokalisieren und ablöschen. Es handelte sich hierbei um den Brand einer Spülmaschine. Diese wurde nach dem Ablöschen von der Feuerwehr ins Freie gebracht.

Mit Hilfe eines Hochdrucklüfters wurde das Haus rauchfrei geblasen und der Brandbereich abschließend mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester abgesucht.

Durch das frühe Entdecken des Brandes durch den ausgelösten Rauchwarnmelder und das rasche Einschreitender Feuerwehr konnte der Brandschaden minimiert werden.

Die beiden Bewohner wurden, nach erster Versorgung vor Ort, in das Marienkrankenhaus Ottweiler zur weiteren Behandlung gebracht.

Über die Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Marpingen, Alsweiler, Einsatzleitwagen Theley, Rettungswagen Malteser Tholey sowie die Polizei.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: