„Kräftiger Schub für den ländlichen Raum“ – 110 Projekte im Landkreis Sankt Wendel werden gefördert

Foto:S.Bauer Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Der ländliche Raum wurde im Saarland in der Förderperiode 2014 bis 2020 mit 22,24 Millionen Euro in insgesamt 480 Projekten vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Dazu erklärt Heike Becker, Sprecherin für den ländlichen Raum der SPD-Landtagsfraktion: „Das ist ein kräftiger Schub für den ländlichen Raum, der die Lebensqualität im Saarland steigert und ein gutes Zusammenleben fördert. Die Aufwertung von Ortskernen, die Schaffung von Begegnungsräumen und der Ausbau von Infrastruktur stärkt die regionale Identität der Saarländerinnen und Saarländer ganz konkret. Gleichzeitig stärkt jeder Förder-Euro unser regionales Handwerks- und Dienstleistungsgewerbe.“

Im Landkreis St. Wendel wurden 110 Projekte mit einer Fördersumme von 5,33 Millionen Euro, darunter 60 Dorfentwicklungsprojekte, bewilligt. Mit den Geldern wird beispielsweise ein Dorfgemeinschaftshaus in Namborn-Gehweiler gebaut und die Ortsmitte in Eisen neugestaltet. In Nonnweiler-Otzenhausen wird der Keltenpark und das Nationalparktor belebt, während die innerörtliche Fußwegverbindung, mit Anbindung zum Jakobsweg, in Marpingen-Urexweiler bereits fertigstellt ist.



„Die Mittel für den ländlichen Raum aus dem Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz kommen an. Die damit angestoßenen Veränderungen sind für die Bürgerinnen und Bürger konkret greifbar“, so der örtliche Landtagsabgeordnete Dr. Magnus Jung.

Auch von der EU werden in den nächsten beiden Jahren für den ländlichen Raum im Saarland zusätzlich 2,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die SPD-Sprecherin für den ländlichen Raum, Heike Becker, bemängelt allerdings den Verteilungsschlüssel: „Das Saarland erhält im Vergleich zu anderen Bundesländern deutlich weniger Fördergelder. Die SPD-Landtagsfraktion unterstützt Umweltminister Reinhold Jost bei seinen Bemühungen, einen gerechten Verteilungsmechanismus zu erwirken.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN