DIY Herbstideen

Kochen mit Alina: Kürbis-Ingwer-Suppe

Unsere Redakteurin Alina hat gekocht

Heute gibts mal wieder passend zum Herbst eine DIY-Anleitung. Dieses Mal ist es nichts zum Basteln, sondern etwas für den Gaumen. Für die kühleren Tage sowie um unser Immunsystem zu stärken, kochen wir heute mal eine leckere Suppe – und zwar eine vegane Kürbis-Ingwer-Suppe!

​​​​

Was steht symbolisch mit am meisten für diese kuschelige Jahreszeit ? -Richtig, der Kürbis. Und die Schärfe sowie die gesunden Inhaltsstoffe des Ingwers heizen unserem Immunsystem nochmal richtig ein. Also los geht’s – schwingt die Kochlöffel! 

Dieses Rezept ergibt ca. vier Portionen: 

Was ihr benötigt: 

1 Kg Hokkaido Kürbis

500g Suppengemüse (Karotten, Lauch, Petersilienwurzel)

200g Kartoffeln 

1 Zwiebel 

1 kleine Knolle Ingwer 

1,5 Liter Gemüsebrühe 

1 Prise Pfeffer 

1 Prise Salz 

1 Prise Curry 

für die Garnitur:

Kürbiskerne 

vegane Sahne 

Alles an Gemüse gibt es entweder bei unseren regionalen Gemüsehändlern (Obst und Gemüse Heckmann, Wendalinushof, Martinshof und auf unserem Wochenmarkt) oder in Lebensmittelläden. 

Außerdem benötigt ihr : 

einen Mixer oder Pürrierstab 

Zubereitung: 

  1. Wir waschen das Suppengemüse den Kürbis und die Kartoffeln und schälen alles bis auf den Kürbis. 
  2. Da Suppengemüse und die Zwiebel werden in kleine Stücke geschnitten und zur Seite gelegt. 
  3. Den Kürbis schneiden wir auf und höhlen ihn aus, danach wird er grob in Stücke geschnitten.
  4. Die groben Kürbisstücke kommen nun bei 190 Grad für 15 Minuten in den Ofen, in dieser Zeit kann man die Gemüsebrühe schonmal aufsetzen und zum Kochen bringen. 
  5. Nach den 15 Minuten holen wir den Kürbis wieder aus dem Ofen und geben ihn zusammen mit den restlichen Zutaten in die kochende Brühe. 
  6. Schließlich lassen wir alles auf mittlerer Stufe für 20 Minuten köcheln (bis das Gemüse weich ist), anschließend wird alles püriert und mit Pfeffer, Salz und Curry abgeschmeckt. Fertig! 
  7. Beim servieren werden als Garnitur noch Kürbiskerne drüber gestreut und die Sahne mit dem Löffel über die Suppe gegossen. 

Guten Appetit! 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN