Karlsbergliga Saarland: Primstal mit knappem Sieg; Hasborn mit Rückschlag

VfL Primstal – SG Lebach/Landsweiler 2:1 (1:1)
Der VfL Primstal gewinnt gegen Die SG Lebach/Landsweiler mit 2:1 und hat damit im Aufstiegskampf weiterhin ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Dabei sahen die Zuschauer im Allerswaldstadion einen eher lauen Frühlingskick. Beide Mannschaften spielten viele Fehlpässe und kamen nur selten zu zwingenden Aktionen. Dennoch ging der VfL nach 36 Minuten durch Tim Roob in Führung. Danach wurden auch die Gäste etwas wacher. Fünf Minuten später zeigte Schiedsrichter Knoll auf den Punkt, als ein Primstaler einen Lebacher im Strafraum gefoult hatte. Der anschließende Elfmeter wurde jedoch von VfL-Schlussmann Simon Holz souverän entschärft. Kurz danach war der VfL jedoch fällig, als Lebachs Sascha Krauß sich auf der Außenbahn durchsetzte und zum 1:1 vollendete.

 

Der zweite Durchgang verlief dann auf nicht viel höherem Niveau. Den besten Spielzug präsentierte der VfL Primstal acht Minuten vor Schluss: Pascal Schmidt spielte einen tollen Pass auf Lukas Biehl, der alleine vor Torwart Alexander McLennan auftauchte und zum 2:1-Siegtreffer vollstreckte. VfL-Coach Andreas Caryot: „Das war heute von beiden Mannschaften kein besonders gutes Spiel, trotzdem bin ich natürlich froh, dass wir gewonnen haben.“

SV Elversberg II – SV Hasborn 3:0 (0:0)
Nach dem glücklichen Sieg gegen Dillingen vergangenes Wochenende, musste der SV Hasborn bei der Reserve von Regionalligist SV Elversberg erneut eine Niederlage einstecken. Im ersten Durchgang verlief das Spiel ausgeglichen, sowohl Hasborn als auch Elversberg hatten Chancen zur Führung, die jedoch allesamt vergeben wurden, weswegen die Seiten torlos gewechselt wurden.

Im zweiten Durchgang waren die Gastgeber dann die bessere Mannschaft, Hasborn brachte sich durch einfache Fehler immer wieder selbst in Verlegenheit. Nach rund einer Stunde erzielte Niclas Judith das 1:0, nachdem die Hintermannschaft der Rot-Weißen den Ball gleich mehrmals nicht aus dem Sechzehner bekam. Das 2:0 durch David Marikjan fiel nach weiteren 20 Minuten, nach einem haarsträubenden Ballverlust von Fundu Kamu in der Vorwärtsbewegung. Danach stellte der RWH auf eine Dreierkette um, was Elversberg Platz zum Kontern bot. Diesen nutzte Mevian Lebiti in der 86. Minute, um dem Spiel mit dem 3:0 den Deckel aufzusetzen.
Hasborns Spielertrainer Mathäus Gornik: „Insgesamt ging die Niederlage heute in Ordnung, auch wenn sie vielleicht etwas zu hoch ausfiel. In den nächsten Spielen gegen Herrensohr und Steinbach müssen wir aber unbedingt wieder punkten, um uns von der Abstiegszone abzusetzen.“

Der Saarlandliga steht nun eine englische Woche bevor. Der SV Hasborn hat am Mittwoch um 19:00 Uhr den TuS Herrensohr zu Gast, Primstal ist am Donnerstag zur selben Uhrzeit beim SC Brebach zu Gast.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN