Karlsbergliga Saarland: Hasborn und Primstal mit Niederlagen

Torreich, aber mit Niederlagen endeten die Spiele der beiden Saarlandligisten aus dem Landkreis St.Wendel. Während sich der SV Hasborn mit 3:4 beim VfB Dillingen geschlagen geben musste, verlor der VfL Primstal sein Kirmesspiel gegen die SF Köllerbach mit 2:4.

Für Hasborn ging es dabei eigentlich gut los; Nach einer Viertelstunde brachte Karsten Rauber seine Mannschaft per Strafstoß mit 1:0 in Führung. Dillingen zeigte sich jedoch kaum geschockt und drehte den Rückstand innerhalb von nicht einmal 10 Minuten durch einen Doppelschlag von Mickael Pernet in eine 2:1-Führung. Der ehemalige Hasborner Torschützenkönig Matthias Krauß schraubte diesen Spielstand kurz vor der Halbzeit auf 3:1 nach oben. Im zweiten Durchgang schien es dann richtig bitter für die Elf von Mathäus Gornik zu werden; In der 65.Spielminute erhöhte Hassan Srour auf 4:1 für seine Mannschaft. Erst in der Schlussphase, die oberligaerfahrenen André Mittermüller und Mischa Theobald waren in der Zwischenzeit eingewechselt worden, berappelte sich der SV Hasborn wieder. In der 80. Minute verkürzte Steven Bruni auf 4:2, sieben Minuten später erzielte Routinier Thomas Holz sogar den Anschlusstreffer, der letztlich aber nur Ergebniskosmetik blieb.

Dem VfL Primstal wurde unterdessen von den SF Köllerbach gehörig die Kirmes vermiest: nach 13 Minuten brachte Valentin Solovej die Gäste aus dem Köllertal bereits mit 1:0 in Führung. Auch das 2:0 sollte durch den von der VfL-Defensive nur schwer zu verteidigenden Solovej fallen: Der Ex-Wiesbacher nahm einen Ball im Sechzehner mit der Brust an, drehte sich um die eigene Achse und versenkte das Spielgerät unhaltbar im Winkel. Der VfL Primstal war zu diesem Zeitpunkt zwar nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft, konnte in Offensive aber oft für zu wenig Gefahr sorgen. Mit der größten Chance erzielte die Mannschaft von Andreas Caryot dann aber den Anschlusstreffer; Lukas Biehl legte innerhalb des Sechzehners auf Tim Roob quer, der den Ball zum 1:2 in Die Maschen jagte. Im direkten Gegenzug stellte Köllerbach in Person von Hussein Ali quasi mit dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder her. In Halbzeit zwei stellte sich das Spielgeschehen erwartungsgemäß dar: Primstal musste unbedingt ein Tor erzielen und vernachlässigte daher teilweise die Defensivarbeit, was Köllerbach immer wieder Platz zum Kontern bot. In der 67.Minute rutschte Primstals Torwart Simon Holz, der vorher mit sehr guten Reflexen ein Fiasko für seine Mannschaft verhindert hatte zu allem Überfluss ein eigentlich ungefährlicher Ball von Jan Issa durch die Finger und landete zum 1:4 im Tor. Auch wenn auf beiden Seiten noch mehrere Treffer möglich gewesen wäre, wurde derer nur noch einer gezählt, als Tobias Scherer in der Schlussminute den 2:4-Endstand herstellte.

Diesen Freitag hat der SV Hasborn ab 19:00 Uhr Oberligaabsteiger SV Elversberg II zu Gast, während Primstal am Samstag um 15:30 Uhr zum Aufsteiger SG Lebach/Landsweiler reisen muss.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: