Karlsbergliga Saarland: Hasborn mit unglücklicher Niederlage in Neunkirchen

Borussia Neunkirchen – SV Hasborn 2:1 (1:1)
Der SV Hasborn konnte erneut keinen Befreiungsschlag landen und hat sein Auswärtsspiel bei Oberligaabsteiger Borussia Neunkirchen mit 2:1 verloren.

Gleich in der ersten Minute wurden die Gäste geschockt, als Marcel Jung eine Vorlage von Jens Kirchen nutzte, um die Borussen mit 1:0 in Führung zu spielen. Wenige Minuten später musste RWH-Torwart Christian Reiter dann einen Schuss von Daniel Ruschmann parieren. Doch Hasborn berappelte sich wieder: In der 22. Spielminute wurde Fundu Kamu im gegnerischen Sechzehner regelwidrig gestoppt. Johannes Gemmel verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1-Ausgleich. Kurz später hätte Steffen Hoffmann die Rot-Weißen sogar in Führung bringen können, schoss den Ball aber freistehend knapp am Tor vorbei.

Zehn Minuten nach Wiederanpiff hätten die Gäste dann erneut in Führung gehen müssen, doch Kamil Czermurzynski rette nach einem Schuss von Kamu für seinen geschlagenen Torwart auf der Linie. In der 71. Minute war es schließlich Johannes Gemmel, der eine weitere Großchance für die Nordsaarländer vergab. In der Folge entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, in dem Neunkirchen das bessere Ende für sich hatte. Nach einem Foul von Hasborns Matthias Thul traf Daniel Ruschmann per Foulelfmeter zum 2:1-Siegtreffer für die Borussia.

Im letzten Saisonspiel empfängt der SV Hasborn nun am kommenden Sonntag den SC Brebach im Waldstadion. Hasborn benötigt einen Sieg und muss gleichzeitig auf eine Niederlage des FV Schwalbach beim FC Homburg II hoffen, um den sicheren Klassenerhalt noch zu schaffen. In allen anderen Fällen müssen die Rot-Weißen auf den Aufstieg des saarländischen Relegationsteilnehmers in die Oberliga hoffen, um den Abstieg zu vermeiden.

Borussia Neunkirchen: Persch – Nagel, Ruschmann, Dahler, Kirchen (10. Diallo (87. L. Schmidt)), Jung, Czeremurzynski, T. Klein (69. Gabriel), Fink, Bach, Traoré

SV Hasborn: Reiter – Thul (87. Quinten), Theobald, Küss, Kamu (80. Biehl), Gemmel, Rauber, N. Wilhelm, Schön, Hoffmann (75. J. Klein), Bruni

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN