Karlsbergliga Saarland: Der doppelte Haupenthal sichert Primstal den Sieg

VfL Primstal – Spvgg. Quierschied 2:0 (2:0)
Der VfL Primstal konnte seine aufsteigende Formkurve abermals bestätigen und den Tabellenzweiten Spvgg. Quierschied vor heimischem Publikum mit 2:0 besiegen.

Ähnlich wie in den vorherigen Spielen startete die Mannschaft von Andreas Caryot auch gegen den Aufstiegsanwärter giftig und setzte den Gegner früh unter Druck. Für einen Torerfolg sollte es aber zunächst noch nicht reichen. Nach der stürmischen Anfangsviertelstunde der Gastgeber bewies aber auch Quierschied seine Klasse. Gleich mehrmals bewahrte VfL-Schlussmann Simon Holz seine Mannschaft vor einem möglichen Rückstand, einmal entschärfte er gar einen Kopfball aus kürzester Distanz. Für Primstal sollte schließlich Steffen Haupenthal, nicht zum ersten Mal in dieser Saison, zum Matchwinner avancieren. Nach 25 Minuten bekamen die Hausherren circa 20 Meter vor dem Tor in zentraler Position einen Freistoß zugesprochen. Mittelfeldstratege Haupenthal hob das Spielgerät gefühlvoll über die Mauer und brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Nur sieben Minuten dann der nächste Standard für Rot-Schwarz: Aus ähnlicher Position wie zuvor war es erneut Haupenthal, der den Ball unhaltbar für Torwart Schmitt zur 2:0-Pausenführung im Tor versenkte.

Im zweiten Durchgang befand sich aufgrund des Rückstandes dann Quierschied in der Bringschuld. Die „Wambe“ hatten nun mehr Spielanteile und bemühten sich redlich, das Spielgeschehen wieder spannender zu gestalten, bissen sich an der gut gestaffelten Primstaler Hintermannschaft ein ums andere Mal die Zähne aus. Die Gastgeber wiederum wurden immer wieder durch Konter gefährlich. Quierschied schaffte es nicht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken und schwächte sich schließlich selbst. Sechs Minuten vor Ende flog Florian Weber mit der Ampelkarte vom Platz und brach seinem Team damit endgültig das Genick. Primstal hatte keinerlei Mühe, den Sieg anschließend über die Zeit zu bringen.

Der VfL Primstal steht nun mit 29 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, hat mit Herrensohr und Auersmacher in diesem Kalenderjahr aber noch schwierige Aufgaben vor der Brust.

VfL Primstal: Holz – Bokumabi, Ostermann, Appleby, Pesch, Scherer, Haupenthal, Rauber, Caryot (Limke), Linn (Schätzel), Scheid

Spvgg. Quierschied: Schmitt – Klein, Weber, Reichrath, Schaum, Nickels, Gadell, Engel, Mittermüller, Lorang (Testa), Schönfeld (Häfner)

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN