Junge Union fordert zur Nachtbusnutzung auf

Dennis Meisberger, Foto: JU
Dennis Meisberger, Foto: JU

Der Sankt Wendeler Kreistag hat auf seiner jüngsten Sitzung am Montag die Fortführung der Nachtbusse im Sankt Wendeler Land beschlossen. Für die nächsten sieben Jahre kommen Nachtschwärmer an Wochenenden und Feiertagen zweimal nachts nach Hause: sowohl um 02.00 Uhr als auch im 04.00 Uhr fahren Buslinien alle Orte des Landkreises an.

Dennis Meisberger, Kreisvorsitzender der Jungen Union (JU), lobt das Engagement des Landkreises: „Die Verlängerung der Nachtbuslinien ist ein wichtiges Zeichen für die Jugend in unserem Kreis. Wir hoffen, dass das Angebot weiterhin so positiv angenommen wird.“

Die Zahlen bewiesen, dass die Linien hier durchaus berechtigt sind. Rund 8.000 Fahrgäste nutzten im Jahr 2015 das Angebot. Seit dem Jahr 2010, in dem das Nachtbusangebot durch eine Forderung der JU eingeführt wurde, zählt der Landkreis über 66.000 Nutzer.

Der Landkreis lässt sich das Angebot für die nächsten sieben Jahre sehr viel Geld kosten. „Der Landrat und der Kreistag nehmen hier sehr viel Geld in die Hand. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, wie der Blick in andere Landkreise des Saarlandes verrät. Wir haben hier ein beispielhaftes Projekt, das saarlandweit als Vorreiter gilt. Wir fordern daher alle Jugendlichen auf, das Angebot auch zu nutzen“, sagt Meisberger mit Blick auf die Vorkehrungen des Landkreises, das Angebot vorzeitig beenden zu können, falls die Fahrgastzahlen deutlich zurückgehen.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: